Royal FloraHolland: Führt WhatsApp ein

Royal FloraHolland setzt nach erfolgreichem Pilotversuch WhatsApp als vollwertigen Servicekanal für ihre Kunden ein. Damit ist Royal FloraHolland eines der ersten B2B-Unternehmen, das WhatsApp für seine gewerblichen Dienstleistungen nutzt.

Gärtner und Käufer können das Contact Center von Royal FloraHolland "appen", wo und wann es ihnen passt. Bild: Royal FloraHolland.

Anzeige

Gärtner und Käufer können das Contact Center von Royal Floraholland "appen", wo und wann es ihnen passt. Aus dem Garten, aus dem Gewächshaus, vom Arbeitsplatz aus oder am Schreibtisch sitzend. Das Contact Center beantwortet montags bis donnerstags von 5.30 bis 17.00 Uhr und freitags von 5.30 bis 16.00 Uhr alle WhatsApp-Mitteilungen von Kunden. Während Royal FloraHolland bei dem WhatsApp-Pilotversuch nur über eine Mobilfunknummer erreichbar war, können die Kunden jetzt die bekannte Kundenservicenummer +31 88 789 89 89 benutzen.

Persönlicher Kundenkontakt in einer B2B-Umgebung

WhatsApp ist vom Smartphone nicht mehr wegzudenken. Da fast jeder daran gewöhnt ist, über WhatsApp zu kommunizieren, ist der Zugang sehr niedrigschwellig. Bei dem Pilotversuch stellte sich heraus, dass Gärtner und Käufer ihre Fragen an die Versteigerung gerne über dieses einfache Medium stellen. Kein langes Warten, direkt eine Antwort bekommen und der persönliche Charakter von WhatsApp sind die wichtigsten Vorteile. Der Kontakt ist außerdem sehr niedrigschwellig, persönlich und einfacher. Die Möglichkeit, ein Foto oder Video zusammen mit der Frage zu senden, hilft dabei, schnell eine Antwort zu bekommen. Gärtner und Käufer halten dies für eine gute Initiative von Royal FloraHolland, denn die Genossenschaft erfüllt damit den Wunsch ihrer Kunden, für eine bessere Erreichbarkeit zu sorgen. (Royal FloraHolland)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.