Royal FloraHolland: Feuer behindert Versteigerung

Aufgrund einer abgebrannten Notstrombatterie in einem Netzwerkschrank am Standort in Naaldwijk musste Royal FloraHolland den Auktionsprozess am Dienstag, den 23. April, für eineinhalb Stunden unterbrechen.

Am Dienstag musste der Versteigerungsprozess an den Uhren wie hier in Aalsmeer unterbrochen werden. Bild: GABOT.

Anzeige

Der in Brand geratene Netzwerkschrank regelt die Kommunikation für das Marktplatz-Netzwerk (=MPN), in dem unter anderem Fernkauf (KOA) funktioniert. Wie im Störungsprotokoll festgelegt, wurden dann alle Uhren gestoppt und die Versteigerung für eineinhalb Stunden unterbrochen. Das hatte auch Auswirkungen auf die Verteilung und die geplanten Endzeiten, heißt es bei Royal FloraHolland.

Glücklicherweise konnte der Schaden sofort behoben werden. Um Probleme dieser Art in Zukunft zu verhindern, arbeitet man bei Royal FloraHolland weiter am Aufbau eines parallelen Netzwerks, das in der Lage sein soll, diese Art von Katastrophen zu bewältigen.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.