Real: Umsatzrückgang in zweiter Jahreshälfte

Nach einem deutlichen Umsatzwachstum im 1. Halbjahr verzeichnet Real im 2. Halbjahr 2017/18 einen Rückgang durch die anhaltende Hitzewelle und eine temporäre Beeinträchtigung der Warenverfügbarkeit. Im 4. Quartal sinkt der flächenbereinigte Umsatz um -4,1%.

Nach einem deutlichen Umsatzwachstum im 1. Halbjahr verzeichnet Real im 2. Halbjahr 2017/18 einen Rückgang durch die anhaltende Hitzewelle und eine temporäre Beeinträchtigung der Warenverfügbarkeit. Bld: real.

Anzeige

In der Summe gibt der Geschäftsjahresumsatz von Real flächenbereinigt um -1,7% nach. Der berichtete Umsatz geht auch bedingt durch 3 Marktschließungen im aktuellen Geschäftsjahr um -2,3% auf 7,1 Mrd. Euro zurück. Das Marktplatz-Geschäft real.de wächst erneut erfreulich um 85% auf 280 Mio. Euro (GMV).

Zum 30. September 2018 umfasst das Standortnetz 279 Standorte, 3 Standorte weniger als zum Vorjahresstichtag (davon 2 temporäre Schließungen aufgrund von Umbauarbeiten).

Das zum Verkauf stehende SB-Warenhaus-Geschäft wird aufgrund des laufenden Verkaufsprozesses zum 30. September 2018 bei METRO als nicht fortgeführte Aktivität ausgewiesen. (metro)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.