Plantipp: Pflanzen-Neuheiten zu Trendthemen

Pflanzen-Neuheiten zu den aktuellen Gartentrends 2019 - ob Insekten-Tankstelle, Naschobst oder Exotik-Garten – hat das Lizenzbüro Plantipp auf der IPM 2019 im Gepäck.

Euonymus White Spire im Pflanzenmix. Bild: Plantipp.

Anzeige

Einige dieser Züchtungen konnten bereits hochkarätige Auszeichnungen in ihren Ursprungsländern erreichen, bevor sie nun überregional vorgestellt werden. Fünfzehn spannende Sorten werden zudem im Neuheiten-Schaufenster der IPM zu sehen sein. Plantipp ist zu finden in Halle 2, Stand 2E17.

Naschobst, Exotik und duftende Insektennahrung

Die Auszeichnung „Plant of the Year“ der Chelsea Flower Show 2017 erhielt die Maulbeere Morus rotundiloba BonBonBerry® Mojo Berry ('Matsunaga'PBR) bereits. Sie ist als Naschobst für Balkon, Terrasse und Garten zu empfehlen. Die kompakte Sorte mit nur 1,5 Metern Höhe trägt auch am neuen Holz und damit bereits im ersten Standjahr und über einen langen Zeitraum von Mai bis September Früchte.

Den aktuellen Exotik-Trend können Pflanzenfreunde hervorragend mit Aloe L. Safari Sunrise ('X5'PBR), Cordyline obtecta Superstar ('Albatross'PBR) und Sempervivum Chick Charms ‚Gold Nugget‘PBR umsetzen. Die bis -5 Grad winterharte, kompakte Aloe Safari Sunrise hat helle, zweifarbige Blüten in rosa und creme. Sie wirkt als Solitärpflanze auf Terrasse oder Balkon, ist aber auch eine hervorragende Ergänzung zu Sukkulenten-Gärten. Beispielsweise in Kombination mit Chick Charms „Gold Nugget“, deren gelb-orange Blätter wunderbar leuchten. Gold Nugget ist winterhart bis -25 Grad. Mit ihrem glänzenden, dunkel violett-roten Blatt ist auch Cordyline Superstar ein tropischer Hingucker auf Balkon und Terrasse, in Garten und Wintergarten. Die Keulenlilie wächst aufrecht, circa 150 cm hoch und 80 cm breit und ist winterhart bis -8 Grad Celsius.

Bienen, Schmetterlingen und Vögeln Gutes tun können Gartenbesitzer mit Pyracantha coccinea 'Red Star'PBR, Daphne odora 'Sweet Amethyst'PBR und Hebe L. 'Leopard Spot'PBR. Der Feuerdorn „Red Star“ bietet mit seinen weißen Blüten im Juni Insektennahrung, als immergrüner Strauch zudem ganzjährigen Lebens- und Nistraum. Die im August erscheinenden Beeren bleiben bis nach Weihnachten hellrot und machen Red Star zu einem interessanten Weihnachts-Artikel. Red Star trägt weniger Dornen und ist bis -30 Grad Celsius bemerkenswert winterhart.

Herrlich duftende, große lila-violette Blüten mitten im Winter und bis zum Frühling machen den Seidelbast „Sweet Amethyst“ zu einem außergewöhnlichen Schmuckstück für Balkon, Garten und Terrasse. Zudem bietet er so Insekten wertvolle Nahrung während der kargen Jahreszeit. Er eignet sich als Solist wie als Heckenpflanze, wächst kompakt bis 80 cm hoch und ist winterhart bis -15 Grad Celsius.

Hebe „Leopard Spot“ trägt ihren Namen aufgrund der Aufsehen erregenden gelb-grün panaschierten Blätter. Mit ihrem kompakten Wuchs ist die lila blühende Hebe perfekt für Topfbepflanzungen, aber auch für Rabatten, wo sie Bienen und Schmetterlingen Nahrung bietet. Sie ist winterhart bis -7 Grad Celsius.

Pflegeleicht und Immergrün

Wenn es um pflegeleichte, winterattraktive Pflanzen geht, sollte man sich Skimmia japonica Gold Series® Illusion® ('Illubolwi'PBR) anschauen sowie Ajuga tenorii Princess Nadia ('Piotrek01'PBR) und Carex morrowii 'EverColor® Everglow'PBR. Die immergrüne Skimmia „Illusion“ trägt große, grün bis bronze-farbene Blütenknospen, ihre Blüten erscheinen im April/Mai. Diese Skimmia trägt keine Beeren, eignet sich aber trotzdem für die Vase ebenso wie als Gartenbepflanzung, für Flächenbepflanzungen oder für den Topf auf Balkon und Terrasse. Nach 10 Jahren hat der rundliche Strauch seine Endgröße von etwa 1x1 Meter erreicht. Ajuga Princess Nadia hat wegen ihrer intensiv lila-blauen Blüten und ihrer außergewöhnlichen rosafarbenen Blatt-Austriebe auf der HTA National Plant Show 2018 eine Bronzemedaille gewonnen. Der extrem pflegeleichte Bodendecker verträgt Sonne wie Schatten ohne Rückschnitt und ist winterhart bis -30 Grad Celsius. Eine Goldmedaille auf der Plantarium 2018 erhielt Carex morrowii 'EverColor® Everglow'PBR für ein besonderes Blatt-Farbspiel. Im Sommer hat sie grünes Laub mit einem Hauch von Orange. Vom Herbst bis zum Frühjahr trägt sie das Orange eines Sonnenuntergangs.

Wer eine Alternative für Buxus für niedrige Hecken oder Solitärpflanzungen sucht, sollte Photinia fraseri Chico (‚BR2011’PBR) und Euonymus japonicus „White Spire“PBR näher ins Auge fassen. Die nur rund 30 cm hoch werdende, kugelförmig wachsende Glanzmispel „Chico“ zeigt bronzefarbene Austriebe und leidet nicht unter Triebsterben. Der pflegeleichte, ganzjährig grün-weiß panaschierte „White Spire“ wird maximal 75 cm und wurde bereits mit einer Bronzemedaille der Plantarium 2018 ausgezeichnet.

Für eine höhere immergrüne Hecke empfiehlt Plantipp den schmal wachsenden Prunus laurocerasus Elly® ('VERSTRA'PBR), der nur einen Rückschnitt pro Jahr benötigt und bis etwa 4 Meter hoch wird. Außerdem Prunus laurocerasus 'Obelisk®'PBR, ebenfalls mit schlankem Habitus. Sein lichtgrüner Austrieb hat eine sehr gute Fernwirkung und er ist sehr resistent gegen Krankheiten. Schließlich präsentiert Plantipp die grüne Thuja occidentalis Totem Smaragd ('Thucavlo'PBR). Sie hat einen wunderschönen ovalen Habitus mit dichter Verzweigung. Sie ist geeignet als Solitär im Kübel wie im Beet sowie für Hecken.

Besuchen Sie Plantipp: IPM ESSEN, Halle 2, Stand 2E17

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.