Pet Bidco: Übernahmeangebot für zooplus

EQT Private Equity kündigt freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle zooplus-Aktien an und beabsichtigt, eine strategische Partnerschaft mit zooplus einzugehen.

zooplus gibt freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot durch EQT zu einem Preis von 470 Euro pro Aktie bekannt.

Anzeige

Die Pet Bidco GmbH ("Pet BidCo"), eine Holdinggesellschaft des EQT IX Fonds, hat jetzt ihre Entscheidung bekannt gegeben, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot (das "Übernahmeangebot") für alle ausstehenden Aktien der zooplus AG, einer führenden Online-Plattform für Heimtiernahrung und -bedarf, die an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, abzugeben. Das Übernahmeangebot erfolgt im Zusammenhang mit einer Investitionsvereinbarung, die heute zwischen Pet BidCo und zooplus abgeschlossen wurde.

Die Partnerschaft zielt darauf ab, zooplus dabei zu unterstützen, seine Position als führende Online-Plattform im europäischen Heimtiermarkt auszubauen, indem das Unternehmen von EQTs jahrzehntelanger Erfahrung im Heimtiersektor, seiner starken Erfolgsgeschichte in der Technologieentwicklung und seiner finanziellen Schlagkraft profitiert. Mit EQT als starkem strategischen und finanziellen Partner wird zooplus in die Lage versetzt, in wichtige langfristige Wertschöpfungshebel zu investieren.

Dazu gehören ein starkes Wertversprechen für Kunden, eine erstklassige Logistik- und Fulfillment-Infrastruktur, neue Produkt- und Serviceinnovationen sowie erstklassige Talentförderung. EQT Private Equity hat sich außerdem verpflichtet, die Erweiterung der Unternehmensplattform über das derzeitige Angebot hinaus zu unterstützen.

Es ist geplant, zooplus als kundenorientiertes Unternehmen zu stärken, in dessen Mittelpunkt die Tierhaltergemeinschaft steht, die zu zooplus kommt, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und das beste Sortiment an Produkten, Beratung und Dienstleistungen zu erhalten.

Der angekündigte Angebotspreis von 470 Euro je Aktie in bar entspricht einer Prämie von rund 81% gegenüber dem berechneten volumengewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs der zooplus-Aktie vor der Ankündigung eines früheren Angebots für das Unternehmen am 13. August 2021. Es bedeutet auch eine Prämie von rund 69% gegenüber dem Schlusskurs vom 12. August 2021.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von zooplus begrüßen das Angebot von EQT Private Equity.

zooplus hat seinen Hauptsitz in München und betreut mehr als acht Mio. Kunden in 30 europäischen Märkten. zooplus wird von der langjährigen Erfahrung von EQT bei der Entwicklung von Unternehmen im Heimtierbereich profitieren, darunter IVC Evidensia, Europas führender Anbieter von Veterinärdienstleistungen, der skandinavische Omnichannel-Händler für Heimtierbedarf Musti Group und Bought By Many, ein in Großbritannien ansässiger Anbieter von Heimtierversicherungen, um eine einzigartige Chance im Heimtiermarkt zu nutzen. Darüber hinaus wird zooplus von einem globalen Netzwerk von Branchenberatern und den EQT-internen Digitalisierungsteams unterstützt, die unter anderem über Expertenwissen in den Bereichen E-Commerce, digitale Geschäftsentwicklung, Cybersicherheit und maschinelles Lernen verfügen.

Johannes Reichel, Partner und Leiter des EQT Private Equity Beratungsteams in Deutschland, sagte: "EQT hat die Entwicklung von zooplus seit langem beobachtet und wir sind beeindruckt von der hervorragenden Kundenbasis und den marktführenden Positionen in vielen Märkten, die durch ein starkes Angebot ergänzt werden. Wir blicken auf eine lange Geschichte im Heimtierbereich zurück und können zooplus einzigartige Erfahrungen und Know-how in der Technologie- und Plattformentwicklung bieten, sowohl innerhalb der EQT-Plattform - die unsere internen Expertenteams für Digitalisierung und Nachhaltigkeit umfasst - als auch über das globale Netzwerk von EQTs Industrieexperten. Im Einklang mit dem EQT-Ansatz 'local-with-locals' sind wir bereit, mit dem Münchner Management und allen Mitarbeitern von zooplus zusammenzuarbeiten, um das Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben und den europäischen Haustieren und ihren Besitzern die bestmöglichen Produkte anzubieten."

Details des freiwilligen Übernahmeangebots

Der Vollzug des Angebots steht unter dem Vorbehalt einer Mindestannahmeschwelle von 50% plus einer zooplus-Aktie und bestimmter üblicher weiterer Bedingungen, einschließlich der Erteilung der fusionskontrollrechtlichen Freigabe. Der Vollzug des Übernahmeangebots wird derzeit für das 4. Quartal 2021 erwartet.

Pet BidCo beabsichtigt nicht, einen Beherrschungs- und/oder Gewinnabführungsvertrag mit zooplus abzuschließen. zooplus hat sich grundsätzlich bereit erklärt, die Absicht von Pet BidCo zu unterstützen, ein mögliches Delisting der Gesellschaft einige Zeit nach dem Vollzug des Übernahmeangebots zu verfolgen. Als privat geführtes Unternehmen unter einer einheitlichen Eigentümerstruktur könnte sich zooplus viel stärker auf längerfristige Ziele konzentrieren.

Das Übernahmeangebot wird nach Maßgabe einer von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu genehmigenden Angebotsunterlage erfolgen. Diese Angebotsunterlage wird nach der Freigabe durch die BaFin veröffentlicht werden; zu diesem Zeitpunkt beginnt die Annahmefrist für das Übernahmeangebot.

Mit dieser Transaktion wird EQT IX voraussichtlich zu 65-70% investiert sein (einschließlich der abgeschlossenen und/oder unterzeichneten Investitionen, der angekündigten öffentlichen Angebote, falls zutreffend, und abzüglich der erwarteten Syndizierung), basierend auf der angestrebten Fondsgröße und vorbehaltlich der üblichen regulatorischen Genehmigungen.

EQT Private Equity wird von der Deutschen Bank als alleinigem Finanzberater und von Milbank als Rechtsberater unterstützt. (EQT)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.