Papierfaser-Tray: Verpackungscode festgelegt

Die Nachfrage nach umweltgerecht gehandelten Produkten und einem umweltgerechten Materialeinsatz nimmt zu; das gilt auch für Transportverpackungen.

Die Nachfrage nach umweltgerecht gehandelten Produkten und einem umweltgerechten Materialeinsatz nimmt zu; das gilt auch für Transportverpackungen. Bild: FloraHolland.

Anzeige

Es gibt nun eine Alternative zu den heute üblicherweise eingesetzten Pflanzentrays aus Kunststoff, und zwar einen Tray aus Papierfasern. Royal FloraHolland fördern solche Innovationen und haben daher ab sofort den Verpackungscode Fc225 für diesen Papierfaser-Tray eingeführt. Lieferanten können diesen Verpackungscode für die Transaktionen über Royal FloraHolland verwenden.

Spezifikationen für den Papierfaser-Tray Fc225

- Maße: 28 x 40 cm (entspricht Normpack 200)
- Rohmaterial: gepresste Papierfasern
- Wasserresistente Beschichtung aus natürlichem Material
- Problemlos recyclingfähig in vorhandenem Abfallstrom (Karton/Papier)
- Ausreichende Tragfähigkeit, solange nicht durchweicht

Tarife Fc225

- Verrechnungspreis Anlieferer € 0,30
- Verrechnungspreis Abnehmer € 0,33

Das Papierfaser-Tray ist keine VBN-Standardverpackung, daher benötigen Lieferanten für Uhrtransaktionen eine Ausnahmegenehmigung. Diese Genehmigung kann einfach über den Kundenservice beantragt werden.

Umweltgerechtere Transportverpackungen

Wie können die Transportverpackungen in der Handelskette umweltgerechter werden? Royal FloraHolland lässt Untersuchungen durchführen und arbeitet eng mit Verpackungsexperten und natürlich mit Anlieferern und Kunden zusammen.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.