Oldenburger Vielfalt: Bereit für Besucher

Der Oldenburger Vielfalt vom 17. bis zum 21. August bietet Einkäufer aus Gartencentern und Gartenfachmärkten sowie Landschaftsgärtner und -architekten eine gute Gelegenheit, sich vor Ort über Sortimente zu informieren.

Die Oldenburger Vielfalt findet vom 17. bis zum 21. August statt. Bild: Oldenburger Vielfalt.

Vom 17. bis zum 21. August laden die Oldenburger Baumschulen im Rahmen der Oldenburger Vielfalt wieder zum Besuch in ihre Betrieben ein. Somit haben Einkäufer aus Gartencentern und Gartenfachmärkten sowie Landschaftsgärtner und -architekten eine gute Gelegenheit, sich vor Ort über Sortimente zu informieren und zu ordern.

Laut Jochen Stöckmann, Sprecher des Werbeausschuss des BdB-Landesverbandes Weser-Ems sind die Oldenburger Baumschulen sehr schnell zu dem Entschluss gekommen, die Gemeinschaftsaktion wieder zu veranstalten. Die Besucherströme sind gut zu steuern und überschaubar. Alle Betriebe sind zudem in der Lage, jegliche Corona-Hygienevorschriften einzuhalten.

Wichtig für die Besucher ist, auch in diesem Jahr stimmt wieder die Mischung. Die Türen der großen Sortimentsbaumschulen stehen genauso offen wie die der kleineren Spezialisten. „Es geht uns in erster Linie darum, die Bandbreite und Lieferfähigkeit unseres Anbaugebietes in den Fokus zu stellen,“ betont Stöckmann.

Dabei ist die Oldenburger Vielfalt nicht nur für den gärtnerischen Einzelhandel sondern auch für den Garten- und Landschaftsbau sowie Landschaftsarchitekten und Gartendesigner interessant. Ausgesuchte Solitärpflanzen oder Formgehölze sind die Hingucker, über die sich jeder Gartenfreund freut. Vom Alleebaum bis zur Blütenhecke ist eben alles zu bekommen.

Krise hin oder her - die Oldenburger Vielfalt ist auch 2020 der ideale Termin, sich direkt in den Baumschulen über Neuheiten, Qualitäten, Lieferfähigkeit und Serviceangebote zu informieren. Um den Besuch in der besonderen Situation optimal vorzubereiten, wäre aus Sicht von Stöckmann eine vorherige Anmeldung schon hilfreich. So könnten sich die Betriebe besser darauf einstellen. „Es bleibt aber der große Vorteil der Oldenburger Vielfalt, dass die Besucher spontan eine Baumschule besichtigen können,“ unterstreicht Stöckmann. Und das werden wir auch in diesem Jahr hinbekommen. (Oldenburger Vielfalt)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.