Österreich: Lokale Unwetter verursachten Schäden

Niederösterreich und Steiermark von lokalen Unwettern betroffen: 1,5 Mio. Euro Gesamtschaden.

Eine Netzanlage in Gleisdorf wurde vom Unwetter in Mitleidenschaft gezogen. Bild: Österreichische Hagelversicherung.

Anzeige

Vergangenes Wochenende verursachten kleinräumige, aber sehr intensive Unwetter in der Steiermark und in Niederösterreich teilweise schwere Schäden in der Landwirtschaft. „Auf einer Agrarfläche von insgesamt 3.500 Hektar entstand ein Gesamtschaden an landwirtschaftlichen Kulturen von rund 1,5 Mio. Euro. Das dramatische an diesem Unwetter: In der Steiermark sind landwirtschaftliche Betriebe binnen drei Wochen bereits zweimal durch Unwetter geschädigt worden“, so der Pressesprecher der Österreichischen Hagelversicherung, Dr. Mario Winkler.

Betroffene Bezirke:

  • Steiermark: Weiz, Graz-Umgebung
  • Niederösterreich: Hollabrunn, Korneuburg

Betroffene Kulturen:

  • sämtliche Ackerkulturen, Obst- und Weinanlagen

Betroffene Agrarfläche/Schaden in der Landwirtschaft:

  • Steiermark: 1.500 Hektar, 800.000 Euro
  • Niederösterreich: 2.000 Hektar, 700.000 Euro

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.