öga: Noch ein Jahr bis zur nächsten Ausgabe

Erfreulicher Auftakt zur ÖGA 2020: Ein Jahr vor Messebeginn ist die Ausstellernachfrage bereits beachtlich. Die bedeutendste Schweizer Fachmesse der grünen Branche findet vom 24. bis 26. Juni 2020 statt. Wieder werden über 400 Aussteller und über 20.000 Besucher erwartet. Die Anmeldefrist für Aussteller läuft noch bis zum 8. November 2019.

Die öga 2020 findet vom 24. bis 26. Juni 2020 in Oeschberg statt.

Die größte Schweizer Fachmesse für den professionellen Gartenbau, die Grünflächenpflege, kommunale Dienstleistungen und den Gemüse-/Beerenbau findet 2020 bereits zum 31. Mal statt. Routine herrscht jedoch nur im kompetenten Organisationsteam im Hintergrund. Denn die ÖGA entwickelt sich weiter und deckt neue Bedürfnisse von Ausstellern und Besuchern ab. Dies mit dem Ziel, Garten-/Landschaftsbauern, Rasen-/Golfplatzprofis, Baumschul-/Floristen, Baufachleuten und Gemüse-/Beerenproduzenten greifbare Mehrwerte zu schaffen. Und das Interesse ist groß, wie die zahlreichen Nachfragen kurz nach Versand der Anmeldeunterlagen zeigen.

Großzügige Demoflächen

Das 12 Hektar große Gelände rund um die Gartenbauschule Oeschberg in Koppigen (BE) hebt sich von herkömmlichen Messehallen deutlich ab. Auf dem Park- und Freigelände können neuste Maschinen und Geräte, Mechanik, Sensorik, digitale Steuerung und Hydraulik im Praxiseinsatz demonstriert und getestet werden. Nun geht die ÖGA einen Schritt weiter: Für 2020 werden Demoflächen z. B. in den Bereichen "Grünflächenpflege", "Baumaschinen", "Gartenbau und Bautechnik" und "Gemüse" einzuführen: Ausstellungsflächen ermöglichen praxisorientierte, kundennahe Vorführungen.

Plattform für Neuheiten und Trends

Um den fachlichen Austausch zu fördern und sich als Netzwerkanlass zu festigen, bietet die ÖGA eine topmoderne Infrastruktur für individuelle Anlässe an: Modernste Seminarräume im Zentrum des Messegeländes für firmeninterne oder öffentliche Meetings, Vorträge oder Workshops. Zwei Sonderschauen vertiefen die aktuellen Herausforderungen "Wasser-/Bodenmanagement" und "Berufsbildung". Hier werden Lösungsansätze von Ausstellern ins rechte Licht gerückt. Und nicht zuletzt werden die Bemühungen der Aussteller für technische und pflanzliche Neuheiten belohnt, mit der Vergabe der bewährten Aussteller-Awards.

Von Praktikern für Praktiker

Die Anmeldeunterlagen und weitere Infos stehen ab sofort unter www.oecia.ch/Aussteller/Anmeldung zur Verfügung. Anmeldeschluss ist der 8. November 2019. Eine frühzeitige Anmeldung erhöht die Chancen der Aussteller, dass Wünsche für Standplatzierungen berücksichtigt werden können. Träger der Messe sind der Unternehmerverband Gärtner Schweiz (JardinSuisse), die Kantonale Gartenbauschule Oeschberg (GSO - eine Abteilung des bzemme) sowie die Schweizerische Zentralstelle für Gemüsebau (SZG).

Doppelte Messepräsenz zahlt sich aus

Im Vorfeld der ÖGA findet in Bern die Suisse Public vom 9-12. Juni 2020 statt. Aussteller, die an beiden Messen vertreten sind, profitieren von einem jeweiligen Kombi-Angebot.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.