öga: Messeprogramm für 2018 steht

Vom 27. bis 29. Juni 2018 öffnet die Schweizerische Fachmesse ÖGA in Koppigen zum 30. Mal ihre Tore. Innovationen und Trends für den professionellen Gartenbau, öffentliche Grünflächen, den Gemüsebau und den Kommunalbereich sind garantiert. Aktuelle Sonderschauen und Veranstaltungen versprechen eine vielseitige und aktuelle Jubiläums-ÖGA 2018.

Messegelände der ÖGA 2016. Bild: ÖGA.

Anzeige

Die Schweizerische Fachmesse ÖGA in Koppigen ist bekannt für ihre einzigartige und großzügige Ausstellungsfläche im Parkgelände wie auch in den Hallen. Der Umfang des Messegeländes mit über 120.000 m2 ermöglicht es, dass Geräte im Einsatz gezeigt werden. Ausstellungsgüter zum Anfassen und Testen sowie das persönliche Gespräch lassen sich weder durch das Internet noch durch Hochglanzprospekte ersetzen.

Mit den über 400 in- und ausländischen Ausstellern ist die ÖGA Treffpunkt und wichtigste Informationsplattform für den professionellen Gartenbau (Baumschulen, Endverkauf, Floristik, Friedhöfe, Gartencenter, Garten-Landschaftsbau/-Planung und Zierpflanzenbau), den professionellen Gemüse-, Obst-und Beerenbau sowie das öffentliche Grün, den Kommunalbereich und die Bauwirtschaft. Die ÖGA bietet sich auch als Firmenausflug für die Belegschaft an.

Neue Halle, neues Verkehrskonzept

Im Frühjahr 2018 wird der Unternehmerverband Gärtner Bern am ÖGA-Standort ein neues Bildungszentrum für überbetriebliche Kurse einweihen. Durch diesen Neubau profitiert die OGA von einer top-modernen Infrastruktur im Sektor 9. Diese beinhalten u.a. eine Halle mit sanitären Anlagen und Schulungsräumen. Dadurch werden während der ÖGA 2018 erstmals firmeninterne oder öffentliche Anlässe, Workshops, Fachgespräche angeboten.
Gleichzeitig hat die Messeleitung das Verkehrskonzept überprüft und optimiert. Neu erhalten etwa Aussteller verbesserte LKW-Zugänge inkl. Warteraum und Rangierfläche für den Auf- und Abbau. Und die Parkplätze für Aussteller und Besucher werden wetterbeständiger, durch die veränderte Nutzung der 2 km langen Kantonsstrasse in Parkplätze inkl. Shuttlebus.

Neuer Katalog, Award und Feier zum Geburtstag

Die Jubiläumsaktivitäten stehen unter dem Motto: klein aber fein - und mit Mehrwert. So versendet die ÖGA im Vorfeld einen informativen Messekatalog über die Fachpresse an die Besucher. Ein neuer Publikumsaward "Gärtner/In des Jahres" würdigt berufstätige Personen der Grünen Branche (siehe weiter unten). Und an der offiziellen Jubiläumsfeier werden neben den geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik für einmal auch langjährige Aussteller belohnt. 150 Ausstellerfirmen sind seit über 10 Jahren an der ÖGA dabei und werden mit einer kurzen Feier belohnt. Zu den Gästen zählen unter anderem der Berner Volkswirtschaftsdirektor Christoph Amman, Snowboard-Olympiasiegerin und Sportlerin des Jahres sowie heutigen Coach- und Mentaltrainerin Tanja Frieden sowie Volksmusikstar Melanie Oesch.

Attraktives Messeprogramm

Zwei Sonderschauen zu den Themen Arbeitssicherheit und Digitalisierung im Gemüsebau greifen aktuelle Themen auf und vertiefen diese. Während drei Messetagen können die über 20.000 Fachbesucher zudem eine attraktive Sortenschau, informative Veranstaltungen und das Schaufenster "Neue Pflanzen" besichtigen.

Sonderschau "JardinTOP - lässt Sie nicht fallen"

Die Pflege steiler Böschungen birgt Herausforderungen und Gefahren. Mit der richtigen Ausrüstung lassen sich diese auf ein Minimum reduzieren. JardinTOP - die Branchenlösung von JardinSuisse für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz - hat dies erkannt und einen mobilen Anker entwickelt, der ein sicheres Arbeiten am Hang ermöglicht. Anlässlich der ÖGA-Sonderschau präsentiert JardinTOP das mobile Ankersystem erstmals dem breiten Fachpublikum. Im Weiteren zeigt eine Modeschau, dass Warnbekleidung nicht nur punkto Sichtbarkeit überzeugt, sondern erst noch gut aussieht. Und schließlich bietet sich die Gelegenheit aktiv Einblick in die neue digitale Plattform von JardinTOP zu nehmen. Die webbasierte Software vereinfacht die Arbeitsprozesse der Koordinationsperson für Arbeitssicherheit (KOPAS).

Sonderschau "Gemüsebau per Mausklick"

Hinter der Produktion von Gemüse und Spezialkulturen stecken viel Handarbeit und gärtnerisches Know-how. Mit zunehmender Digitalisierung steigt die Intelligenz der Maschinen laufend. Für praktisch jeden Arbeitsschritt von der Anbauplanung bis hin zur Vermarktung gibt es bereits Unterstützung per Mausklick. Wie wird Gemüse in Zukunft produziert? Eine Antwort auf diese Frage erhalten die Besucherinnen und Besucher der Sonderschau, wenn sie bei der computergesteuerten Produktion von Gemüse live dabei sein können.

Sortenschau Gemüse, Beeren und Kräuter

Farbig und attraktiv Züchter und weitere Firmen zeigen Neuheiten und Innovationen aus dem firmenindividuellen Gemüse-, Beeren- und Kräutersortiment. Und dies in Form der Endprodukte. Ideen für neue Produkte- und Vermarktungskonzepte.

Maschinendemo: Rasen- und Grünflächenpflege

Für den Unterhalt der vielfältigen Grünflächen ist der Fachmann auf die Unterstützung von effizienten und umweltschonenden Geräten und Maschinen angewiesen. Fachbesucher erhalten eine geführte und kommentierte Maschinendemo, in der ihnen Nutzen und Möglichkeiten moderner Pflegegeräte vorgestellt werden.

Schaufenster "Neue Pflanzen"

Die Präsentation zeigt einen Ausschnitt aus dem neusten Sortiment der angebotenen Zier- und Nutzpflanzen. Es werden Neuzüchtungen und Weiterentwicklungen von Pflanzen ausgestellt, die frühestens 2017 in der Schweiz vermarktet wurden. Die neuen Pflanzen werden auch an der ÖGA 2018 prämiert und ausgezeichnet (siehe Award Neue Pflanzen).

ÖGA Pressecorner

Über 20 Fachzeitschriften aus der Grünen Branche liegen an einem Fachpressestand in Halle 8 für Sie auf. Zum Reinschauen, Mitnehmen und Kennenlernen.

ÖGA Awards ÖGA Neuheiten-Award

Mit der Vergabe des ÖGA Neuheiten-Awards anerkennt die ÖGA die Bemühungen der Aussteller um eine Weiterentwicklung von technischen Innovationen. Ausgezeichnet werden Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Gewächshäuser oder Bedarfsartikel, die frühestens 2017 auf dem Schweizer Markt lanciert wurden. Alle angemeldeten Produkte sind auf dem Messegelände ausgestellt. Die Bekanntgabe der Gewinner sowie die Preisverleihung erfolgen im Rahmen der offiziellen ÖGA-Jubiläumsfeier.

Award "Neue Pflanzen"

Mit der Gestaltung des ÖGA Awards Neue Pflanzen anerkennt die ÖGA die Bemühungen der Aussteller um eine Weiterentwicklung von Arten und Pflanzen. Wie an der ÖGA 2016 werden die angemeldeten Pflanzen auch ausgezeichnet! Zugelassen sind Pflanzen, die frühestens 2017 auf dem Schweizer Markt lanciert wurden. Alle angemeldeten Pflanzen sind im ÖGA Schaufenster (Sektor 5.4) ausgestellt. Die Bekanntgabe der Gewinner sowie die Preisverleihung erfolgen im Rahmen der offiziellen ÖGA-jubiläumfsfeier.

Publikumsaward "Gärtnerin des Jahres"

Neben den bewährten Awards "Technische Neuheiten" und "Neue Pflanzen" stellt die ÖGA erstmals auch den/die Gärtner/In als Person in den Mittelpunkt. Mit dem neuen Publikumsaward "GärtnerIn des Jahres" würdigt die ÖGA berufstätige Personen der Grünen Branche (Gartenbau, Floristik, Baumschule, Spezialkulturen etc.), die seit 2016 für die Branche ein innovatives Projekt (z. B. attraktive Gartengestaltung, kreative Ladenpräsentation, neue rationelle Arbeitstechnik in der Zierpflanzen- oder Gemüseprocluktion etc.) umgesetzt haben. Die Bewerbung erfolgt online bis am 9. Mai 2018, um 12.00 Uhr. Es ist möglich, sich selber oder eine Drittperson vorzuschlagen. Aus den nominierten Personen wird anschließend via öffentliches Online-Voting die/der GärtnerIn des Jahres gekürt. Das Voting ist ab dem 11. Mai 2018 bis 26. Juni 2018, 12.00 Uhr möglich. Es werden Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro verliehen. (ÖGA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.