öga: Die Grüne Branche trifft sich im Juni 2016

Über 400 Aussteller haben sich für die öga 2016 in Oeschberg/Koppigen BE angemeldet. Vom 29. Juni bis 1. Juli 2016 bietet die bedeutendste Schweizer Fachmesse für den professionellen Gartenbau, öffentliche Grünflächen und den Gemüse-/Beerenbau wiederum ein innovatives Ausstellungsprogramm.

Anzeige

Über 400 Aussteller haben sich für die öga 2016 in Oeschberg/Koppigen BE angemeldet. Vom 29. Juni bis 1. Juli 2016 bietet die bedeutendste Schweizer Fachmesse für den professionellen Gartenbau, öffentliche Grünflächen und den Gemüse-/Beerenbau wiederum ein innovatives Ausstellungsprogramm. Den erwarteten 23.000 Besuchern bieten sich unter anderem zwei Spezialpräsentationen zu den Themen Urban Gardening und Hygiene im Gemüsebau. An der 29. Austragung der alle zwei Jahre stattfindenden Fachmesse öga präsentieren rund 400 Aussteller dem Fachpublikum ihr aktuelles Sortiment und zahlreiche Neuheiten. Damit ist die gesamte Ausstellungsfläche von 120.000 m2 – davon 10.000 m2 überdeckte Fläche – ausgebucht.

Aussteller und Messebesucher schätzen Einzigartigkeit
Rückmeldungen von Ausstellern und Messebesuchern der öga 2014 belegen: Die öga ist Treffpunkt Nr. 1 der Grünen Branche und unverzichtbarer Termin für jeden Profi. Nebst der wirkungsvollen und innovativen Produktepräsentation heben die Teilnehmer die einmalige Möglichkeit hervor, neue Geschäftskontakte zu knüpfen sowie bestehende zu pflegen. Nirgends sonst trifft man in der Schweiz innert kurzer Zeit auf Lieferanten und Kunden, Fachleute und Berufskollegen. Und nicht zuletzt bietet das einzigartige und grosszügige Messegelände die Möglichkeit, Maschinen und Geräte dem Fachpublikum im Einsatz zu zeigen.

Sonderschauen "Beerenstarke Stadtoase" und "E suberi Sach"
Die Vorbereitungen für Attraktionen, Demos und Spezialpräsentationen laufen auf Hochtouren. An dieser Stelle werden nachfolgend zwei Sonderschauen exklusiv und vorab erwähnt: In den immer dichter besiedelten urbanen Räumen wird der Garten vermehrt zum zweiten Wohnzimmer, das gleichzeitig zur eigenen Nahrungsversorgung und zur Förderung der Biodiversität beitragen soll. Die Spezialpräsentation "Beerenstarke Stadtoase" verspricht Inspiration und innovative Antworten zu diesem komplexen Anforderungsmix. Im Schweizer Gemüse-, Obst- und Beerenbau steigen die Ansprüche an die heute schon hohen Qualitäts- und Hygienestandards weiter. Die Spezialpräsentation "E suberi Sach" bietet dem Profi fortschrittliche Hygienelösungen zum Ausbau des Schweizer Qualitätsvorteils. Eine Übersicht aller Events und Veranstaltungen folgt in der Medienmitteilung Nr. 3 (März 2016).

Von Praktikern für Praktiker
Die öga wird sich somit wiederum am Puls der Grünen Branche bewegen. Zur Zielgruppe gehören der professionelle Gartenbau (Baumschulen, Endverkauf, Floristik, Friedhöfe, Gartencenter, Garten-/Landschaftsbau und Zierpflanzenbau), der professionelle Gemüse-, Obst- und Beerenbau, das Öffentliche Grün, der Kommunalbereich und die Bauwirtschaft. Träger der Messe sind der Unternehmerverband Gärtner Schweiz (JardinSuisse), die Kantonale Gartenbauschule Oeschberg (GSO – eine Abteilung des bzemme) sowie die Schweiz. Zentralstelle für Gemüsebau (SZG). 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.