NRW: Floristik-Landesmeisterschaft am 16. Juni

Am 16. Juni 2019 findet im Nassauer Stall auf Schloss Wickrath bei Mönchengladbach die Floristik-Landesmeisterschaft Nordrhein-Westfalen unter dem Motto "Blütenfestival am Schloss" statt.

It Piece Silberne Rose. Bild: FDF.

Anzeige

Floristik ist die künstlerische und handwerkliche Gestaltung mit Blumen und Pflanzen. Sie verbindet Ästhetik, Kreativität und Innovation.

Es gibt sie nun seit 53 Jahren: die vom Fachverband Deutscher Floristen ausgerichtete Landesmeisterschaft der Floristen in NRW, den Wettkampf um die „Silberne Rose“. In diesem Jahr ist es die 35., weil man seit 1983 einen zweijährigen Rhythmus hat. Bei der „Silbernen Rose“ handelt es sich um einen floristischen Vergleichswettkampf auf höchstem Niveau.

Viele Ideen, viel Arbeit, viel Geld stecken in den fertigen Werkstücken. Am Sonntag, 16. Juni, gehen die Könner ihres Faches an den Start. Alle haben dann eine intensive Ideenfindung und Vorbereitungszeit hinter sich. Sie genießen auch branchenintern eine hohe Anerkennung. Eine gute Platzierung bei der „Silbernen Rose“ ist der erste Schritt auf dem Weg zum Topflorist, national wie international.

Die Teilnehmer sind: Heiner Adolphs, Blumen Adolphs, Hillesheim; Sven Jaspers, A LA CASA DEL FIORE, Düsseldorf; Andrea Haas, Gebr. Pauls OHG, Monschau; Franziska Meier, Blumen Heines, Neuss; Natascha Hein, Blumen Dahlmann, Münster; Katja Bylinksi, Blumen Adolphs, Hillesheim; Fabian Liss, Selders GbR, Neuss.

Der diesjährige Wettbewerb hat folgende vier Aufgaben, die jeder Starter zu erfüllen hat:

Aufgabe 1: „Let it Bee“
Aufgabe 2: „Flower Wall“
Aufgabe 3: „Der Thron für Deinen King“
Aufgabe 4: „Lass Dich überraschen“

Alle Arbeiten sind öffentlich. Die Besucher des Nassauer Stalls können der schrittweißen Entstehung während des ganzen Sonntages hautnah beiwohnen und Floristik live erleben.

Der Moderator Stefan Prinz wird dazu die notwendigen Erklärungen geben und auch Einiges von den Teilnehmern erfahren.

Am Ende gilt: Nicht nur das, was schön erscheint, zählt! Es gibt offizielle Kriterien für eine fachgerechte Bewertung. Es geht um Farbharmonien, technische Verarbeitung, Gestaltungsrichtlinien, um die Erfassung der Aufgabenstellung und um die Umsetzung des Themas. Die dreiköpfige Jury setzt sich aus erfahrenen und besonders qualifizierten Floristmeister/innen zusammen, die selbst Wettkampferfahrung gesammelt haben und in den Florist- Prüfungsausschüssen tätig sind.

Auch Besucher des Events können eine Publikumswertung abgeben und gewinnen. Der Blick des Fachmannes ist manchmal ein anderer als der des geschätzten Blumenfreundes.

Eingerahmt wird diese besondere Veranstaltung durch einen floralen Mitmach-Workshop für die Besucher. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.