NORMA Frankreich: Grundsteinlegung für neue Landeszentrale

Das Handelsunternehmen NORMA aus Nürnberg modernisiert auch im Nachbarland Frankreich.

NORMA Frankreich: Grundsteinlegung für neue Landeszentrale, Niederlassung und Logistikzentrum. Bild: NORMA.

Anzeige

Ab so­fort star­tet der Bau der neu­en Lan­des­zen­tra­le und Nie­der­las­sung NOR­MA FRAN­CE in Sar­re­bourg. So­eben wur­de der Grund­stein für den neu­en Ver­wal­tungs­stand­ort mit an­ge­schlos­se­nem Lo­gis­tik­zen­trum ge­legt, des­sen Fer­tig­stel­lung für das Jahr 2019 fest­ge­legt ist. Mit dem 25.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Ge­bäu­de­kom­plex, al­les auf dem ak­tu­ells­ten Stand der Tech­nik, wird der seit 1989 auch in Frank­reich ak­ti­ve deut­sche Dis­coun­ter noch leis­tungs­stär­ker und setzt ein Zei­chen für die Zu­kunft.

Die­ser Neu­bau löst die Zen­tra­le und Nie­der­las­sung in Stras­bourg ab, die über 70 fran­zö­si­sche Fi­lia­len be­treut. Der neue hoch­mo­der­ne Stand­ort in Sar­re­bourg ist für die Ver­sorgung von mehr als 200 NOR­MA-Fi­lia­len aus­ge­legt und zeigt mit die­ser Grö­ße die Zu­kunfts­plä­ne des Dis­coun­ters in Frank­reich.

Die Stand­ort­ent­schei­dung für die neue Lan­des­zen­tra­le und Nie­der­las­sung hat vie­le Lo­gis­tik­vor­tei­le. NOR­MA FRAN­CE mit Sitz in Sar­re­bourg liegt im Ge­wer­be­ge­biet "Por­te des Vo­ges" ver­kehrs­güns­tig an der vier­spu­ri­gen Na­tio­nal­stra­ße RN4. Durch die zen­tra­le La­ge mit­ten im fran­zö­si­schen NOR­MA-Ver­triebs­netz wer­den ver­kürz­te Fi­li­al-An­fahrts­we­ge und so­mit auch deut­lich ver­rin­ger­te Emis­sio­nen er­reicht. Im di­rek­ten Um­feld des von NOR­MA ge­kauf­ten Are­als mit der neu ge­bau­ten Lan­des­zen­tra­le und Nie­der­las­sung wer­den auch ei­ne Ho­tel­an­la­ge, ein Au­to­hof so­wie die brand­neue NOR­MA-Fi­lia­le Sar­re­bourg ent­ste­hen.

Der Dis­coun­ter NOR­MA setzt bei je­dem neu­en Ob­jekt - wie jetzt auch in Frank­reich - nur mo­derns­te Tech­no­lo­gi­en ein. So wird das 3.200 qm gro­ße Ver­wal­tungs­ge­bäu­de in Sar­re­bourg mit Wär­me­pum­pe be­heizt, al­le Ge­bäu­de­tei­le in Ver­wal­tung, Lo­gis­tik­hal­le (20.000 qm La­ger­flä­che/2.000 qm für Ne­ben­räu­me) und Kühl­haus (4.060 qm/da­von 1.120 qm für Tief­küh­lung) sind über die ge­setz­li­chen Vor­ga­ben hin­aus ge­dämmt. Ei­ne flä­chen­de­cken­de LED-Be­leuch­tung ist eben­so selbst­ver­ständ­lich wie die nach vor­han­de­nem Ta­ges­licht­vo­lu­men ge­steu­er­te La­ger­be­leuch­tung oder die top­mo­der­ne CO²-An­la­ge mit Wär­me­rück­ge­win­nung. Dar­über hin­aus wer­den von NOR­MA auf den Au­ßen­park­plät­zen auch La­de­säu­len für Elek­tro­fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung ge­stellt.

Die NOR­MA-Fi­lia­len kom­men auch bei den fran­zö­si­schen Kun­den mit ih­ren qua­li­täts­starken, be­son­ders güns­ti­gen Ei­gen­mar­ken und ab­wechs­lungs­rei­chen Ak­ti­ons­wo­chen seit nun fast 30 Jah­ren her­vor­ra­gend an. Ge­nau wie in Deutsch­land ("Aus un­se­ren Lan­den") ge­hört bei­spiels­wei­se ein nach­fra­ge­star­kes Kon­zept für re­gio­nal er­zeug­te Le­bens­mit­tel (SFR = "savoir fai­re de nos ré­gi­ons") zur er­folg­rei­chen Sor­ti­ments­stra­te­gie. Auch die im deut­schen Markt bes­tens ein­ge­führ­te NOR­MA-Bio­mar­ke "Bio Son­ne" ist bei der Kund­schaft von NOR­MA FRAN­CE be­liebt.

Die jetzt neu er­rich­te­te Frank­reich-Lan­des­zen­tra­le und Nie­der­las­sung ist ein wei­te­rer wich­ti­ger Bau­stein der in­ter­na­tio­na­len NOR­MA-Ex­pan­si­on. Am neu­en Stand­ort in Sar­re­bourg wer­den künf­tig al­le Ak­ti­vi­tä­ten ge­steu­ert. Der Dis­coun­ter mit Haupt­sitz in Nürn­berg ist auf eu­ro­päi­scher Ebe­ne dar­über hin­aus in Tsche­chi­en und Ös­ter­reich ver­tre­ten - im deut­schen Hei­mat­markt wur­den die Ver­wal­tungs- und Lo­gis­tik­zen­tren in Dum­mer­storf (Sep­tem­ber 2018), Er­furt, Fürth, Mag­de­burg, Aichach, Rhein­böl­len und die Un­ter­neh­mens­zen­tra­le in Fürth kom­plett neu­ge­baut. (Quelle: ots)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.