NL: Frankreich nun zweitbestes Exportland

Frankreich löst England als zweitstärkstes Exportland für Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden mit einem Wachstum von 7% im Februar dieses Jahres ab.

Anzeige

Frankreich löst England als zweitstärkstes Exportland für Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden mit einem Wachstum von 7% im Februar dieses Jahres ab. Der Gesamtexport summierte sich auf 1 Mrd. Euro und liegt damit 9% höher als im Vorjahr. Dies ergibt sich aus den aktuellen Statistiken von floidata.

Blumenmarkt wächst schneller als Pflanzenmarkt
Der Exportumsatz von Blumen stieg um 11% auf 702.000.000 Euro und war damit ausgeprägter als bei Pflanzen, wo der Umsatz mit 319.000.000 Euro um 4% gestiegen war. Der französische Markt scheint sehr in Bewegung zu sein. Bis einschließlich Februar nahm der Exportumsatz um 7% zu und lag mit rund 129 Mio. Euro geringfügig über dem Exportwert für England. Dieser Markt schrumpfte in den ersten beiden Monaten des Jahres um 12%. Dem allgemeinen Trend folgen nahm der Exportwert in Frankreich für Blumen stärker zu als für Pflanzen (+9% im Vergleich zu +2%).

Fernkauf nimmt zu
Exporteure stellen eine weitere Zunahme beim Verkauf von Blumen und Pflanzen über KOA (Fernkauf) fest, mit dem sich französische Blumenhändler an der Versteigerungsuhr bedienen. So sei nach Angaben von FloraHolland in den letzten drei Monaten die Zahl der Fernkauf-Kunden im Allgemeinen um 10% auf mehr als 3.000 gestiegen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.