Van der Valk Horti Systems: Stellt ValkScreenVision vor

Van der Valk Horti Systems kommt mit einem neuen Gewebeeinzugsystem. Damit ist das Einziehen und Austauschen von Klimaschirme nicht mehr so zeitraubend und auch weniger gefährlich für Pflanzen und Installateure.

Anzeige

Van der Valk Horti Systems kommt mit einem neuen Gewebeeinzugsystem. Damit ist das Einziehen und Austauschen von Klimaschirme nicht mehr so zeitraubend und auch weniger gefährlich für Pflanzen und Installateure. Das Klimaschirm wird direkt in das Profil gezogen, wodurch das Anbringen vonTuchclips sich erübrigt. Arbeiten zwischen den Pflanzen und Höhenarbeiten werden so auf ein Mindestmaß begrenzt. Das System ist nicht nur schnell, sauber und sicher, sondern auch flexibel. Es ist für jedenTuchtyp geeignet und bei vielen Installationsunternehmen für Schattieranlagen und Gewächshäuser erhältlich. Kurzum, dieses neue Einzugsystem gibt eine solide Basis, für jetzt und in der Zukunft.

Schnell: Automatischer Gewebeeinzug ohne Tuchclips
Im Vorfeld wird das Schattiergewebe durch eine speziell zu diesem Zweck entwickelte Konfektionsmaschine mit flexiblen, flachen Führungsstreifen versehen. Beim Einziehen des Gewebes gleiten diese Streifen durch die Kammern der Schirm- und Sparrenprofile, ohne dass das Gewebe in die Kammern gelangt. Dank dieser einzigartigen Idee funktioniert das System schnell undreibungslos.

Sauber: Gewebeeinzug erst kurz vor dem Pflanzen
Aufgrund der effizienten Funktion des Systems können Schattiergewebe später angebracht werden, mit als großem Vorteil, dass die Gewebe weniger durch Baustaub verschmutzt werden. Auf diese Weise kann einfach mehr Licht durchgelassen werden. Ein Vorteil, der sich täglich auszahlt.

Bei ValkScreenVision einbegriffen: Hilfstuch
Zur optimalen Installation des Schattiergewebes hat van der Valk Horti Systems ein Hilfstuch in Form eines Dreiecks entwickelt. Damit wird das Schattiergewebe spannungslos über die gesamte Breite eingezogen und werden störende Falten verhindert. Das Dreieck lässt sich mittels einer speziell entwickelten, patentierten Verbindungstechnik einfach am Schattiergewebe befestigen. Anschließend kann das Dreieck leicht wieder entfernt werden und sofort zum Einziehen der nächsten Tuchbahn verwendet werden.

IPM ESSEN 2017: Halle: 3.0 Stand: 3E71

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.