toom: Mit torffreier Erde Moore erhalten

Bereits seit 2015 unterstützt toom den Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. im Rahmen seiner Nachhaltigkeitswochen beim Erhalt und der Renaturierung wertvoller Moorbestände.

toom unterstützt NABU beim Erhalt und der Renaturierung der Moore.

Anzeige

Bereits seit 2015 unterstützt toom den Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. im Rahmen seiner Nachhaltigkeitswochen beim Erhalt und der Renaturierung wertvoller Moorbestände. In diesem Jahr fließt in gesamten Monat März ein Euro pro verkaufter toom "Naturtalent" torffreier Erde in den Moorschutz. Das Geld fließt in ein Renaturierungsprojekt im Gebiet des größten Hochmoorsees in Deutschland: Das Naturschutzgebiet "Ewiges Meer" im ostfriesischen Aurich.

Für toom und den NABU e.V. ist der Moorschutz ein wichtiger Schwerpunkt ihres Engagements für den Erhalt der Lebensräume gefährdeter Arten. Denn für Klima und Artenvielfalt spielen intakte Moore eine enorme Rolle: Sie speichern fast ein Drittel des weltweiten Kohlenstoffs - doppelt so viel wie alle Wälder der Erde zusammen. Außerdem entziehen sie der Atmosphäre jedes Jahr bis zu 250 Millionen Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid (CO2). Der respektvolle und verantwortungsbewusste Umgang mit Mensch und Umwelt ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von toom. In diesem Jahr möchte toom den Fokus auf den Erhalt des Naturschutzgebietes "Ewiges Meer" richten. Der größte Hochmoorsee Deutschland ist eine Besonderheit an der ostfriesischen Nordseeküste. Der See umfasst eine Wasserfläche von rund 90 ha und liegt inmitten einer Hochmoorlandschaft und bietet vielen Tieren eine Heimat, wie Graugänse, Stock- und Krickenten, Brachvögel, Bekassinen und Trauerseeschwalben.

Konsequenter Ausbau des nachhaltigeren Sortiments

toom baut sein nachhaltigeres Produktsortiment stetig aus: Als erste Baumarktkette in Deutschland hat sich toom bereits letztes Jahr dazu entschieden, das gesamte Erdensortiment sowohl seiner toom Qualitätseigenmarke als auch der Markenprodukte bis spätestens 2025 auf torffreie Alternativen umzustellen. Bereits im Frühjahr 2016 wurde das Sortiment torffreier Erden der Qualitätsmarke auf insgesamt vier Produkte erweitert, nun kommt auch die toom Naturtalent-Hochbeeterde hinzu. Die torffreien Erden der Eigenmarke sind zusätzlich mit dem PRO PLANET-Label gekennzeichnet. Das Label kennzeichnet bei toom Produkte, die nachhaltiger sind als herkömmliche Produkte, da sie durch ihre Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung Mensch und Umwelt deutlich weniger belasten. (toom)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.