Petra Wernicke verstorben

In einem persönlichen Kondolenzschreiben an die Familie würdigten Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Dr. Hermann Onko Aeikens die großartige Lebensleistung von Petra Wernicke.

Bundesminister Schmidt und Staatsekretär Dr. Aikens bei der Verleihung der Professor-Niklas-Medaille an Frau Wernicke. Bild: BMEL

Anzeige

Mit großer Betroffenheit haben Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Dr. Hermann Onko Aeikens, Wernickes Nachfolger im Amt des Landwirtschaftsministers in Sachsen-Anhalt und heutiger Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, auf den Tod von Petra Wernicke reagiert. 

Erst am 8. September 2017 hatten Schmidt und Aeikens die ehemalige Landwirtschaftsministerin mit der Professor-Niklas-Medaille in Silber ausgezeichnet. Die Professor-Niklas-Medaille ist die höchste Auszeichnung des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft für herausragende Leistungen im Bereich der Landwirtschaft und Ernährung. Durch ihren Einsatz bei der Neuordnung der landwirtschaftlichen Strukturen in Sachsen-Anhalt hatte Wernicke die Entwicklung des Landes maßgeblich mitgeprägt und zum Entstehen einer erfolgreicher Landwirtschaft beitragen. Schmidt nannte Wernicke "eine ostdeutsche Erfolgsgeschichte" und weiter: "Sie ist eine Politikerin, die sich mit Haltung, Beharrlichkeit und Menschlichkeit um die Landwirtschaft und den Berufsstand verdient gemacht und einen großen Beitrag für ein geeintes, demokratisches Deutschland geleistet hat." (BMEL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.