Stauden Ring: "Das Beste aus Oma's Garten"

Der rasante Aufstieg der Landzeitschriften, der Trend zum Selbermachen, die Rückbesinnung auf die Familie -sie alle hängen mit ein und demselben Grundgefühl zusammen: der Sehnsucht nach "der guten alten Zeit".

Anzeige

Der rasante Aufstieg der Landzeitschriften, der Trend zum Selbermachen, die Rückbesinnung auf die Familie -sie alle hängen mit ein und demselben Grundgefühl zusammen: der Sehnsucht nach „der guten alten Zeit“.

Im Gartenbereich spiegelt sich der Zeitgeist ebenfalls wider: Es stehen Nostalgie- und Bauerngartenpflanzen vom Tränenden Herz bis zur Bart-Nelke wieder hoch im Kurs. Der Stauden Ring weiß beide Entwicklungen geschickt für sich zu nutzen. Mit „Das Beste aus Oma's Garten“ bietet er dem Endverkauf ein Sortimentsprogramm, das gleichermaßen auf nostalgisches Flair und handfeste Praxisvorteile setzt.

Die ausgewählten Staudenarten und Sorten wurden ganz gezielt im Hinblick auf ihren Gartenwert zusammengestellt und punkten neben ihrem attraktiven Äußeren auch mit einer guten Pflanzengesundheit. Dank altbewährter Sorten gelingt es auch Garteneinsteigern, kahle Beetflächen in verschwenderisch blühende Staudenrabatten zu verwandeln. Daneben lockt „Das Beste aus Oma's Garten“ mit Arten, die als Bienenmagneten bei immer mehr Hobby-Gärtnern hoch im Kurs stehen. Auf den ansprechend gestalteten Pflanzetiketten weisen Einklinker mit Schlagworten wie „Frühlingsbote“, „Herbst-Feuerwerk“ oder „Oma's Klassiker“ auf weitere Eigenschaften und Gestaltungsmöglichkeiten hin.

Wie es von einer guten Oma erwartet wird, hat die freundliche alte Dame, die den Kunden von jedem Etikett entgegen lächelt, für jede Pflanzen auch noch einen hilfreichen Tipp parat, etwa zur Förderung der Nachblüte oder zur Gestaltung. Auch von Tischbannern grüßt die weißhaarige Sympathieträgerin – und als beidseitig bedruckter, wasser- und UV-lichtbeständiger Tisch-Aufsteller fällt sie schon von weitem ins Auge und lenkt die Aufmerksamkeit auf das hochwertige Staudensortiment.

IPM ESSEN 2017: Halle: 10 Stand: 10A11

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.