Siedenburger Stahl + Glasbau: Insolvenzeröffnungsverfahren

Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Siedenburger Stahl + Glasbau GmbH & Co. KG, 32369 Rahden.

Anzeige

In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Siedenburger Stahl + Glasbau GmbH & Co. KG, 32369 Rahden, ist am 26.10.2017 Rechtsanwalt Dr. Yorck Tilman Streitbörger, 33602 Bielefeld zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden.

Verfügungen der Schuldnerin über Gegenstände ihres Vermögens sind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 2. Alt. InsO). Den Schuldnern der Schuldnerin (Drittschuldnern) wird verboten, an die Schuldnerin zu zahlen. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen der Schuldnerin einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO). (Amtsgericht Bielefeld, Aktenzeichen: 43 IN 896/17)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.