Selecta: Neue Tochterfirma in Frankreich

Selecta one führt mit Selecta France ein weiteres Unternehmen in die Selecta-Gruppe ein.

Selecta France: Neue Tochterfirma in der Selecta one Gruppe. Bild: Selecta.

Anzeige

Selecta France ist ein Joint Venture zwischen Challet-Hérault, dem in Frankreich bestens bekannten und 125 Jahre alten Jungpflanzen- und Züchtungsunternehmen, sowie Selecta one, einem der weltweit bedeutendsten und familiengeführten Züchtungsbetriebe im Bereich vegetativ vermehrbarer Zierpflanzen.

Nils Klemm, CEO Selecta one: “Die Umwelt in der wir unsere Geschäfte machen ist dynamischer und verändert sich schneller als jemals zuvor. Das ist sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance, je nachdem wie man plant und wie man diese Pläne umsetzt. Aus diesem Grund haben wir - Nils und Per Klemm und Jean Pierre Challet - uns zusammengesetzt und Pläne gemacht. Es ist unsere Vision, einen starken, unabhängigen, familiengeführten Jungpflanzenlieferanten im Herzen von Frankreich zu etablieren.“

Selecta France wird sich im Rahmen der Selecta one Gruppe auf die Belieferung des französischen Marktes fokussieren. Mit diesem Entwicklungsschritt wird eine bereits seit über 10 Jahre bestehende Zusammenarbeit zwischen Challet-Hérault und Selecta one weiter vertieft. Deren Anspruch ist es, den französischen Gärtnern künftig ein noch umfangreicheres und attraktiveres Angebot anbieten zu können, welches speziell für den französischen Markt zusammengestellt und mit leistungsfähigen Sorten international bekannter Züchter abgerundet wurde.

Firmensitz von Selecta France ist der bisherige Sitz von Challet-Hérault in Cholet. Mit diesem Versuchsstandort verfügt Selecta one nun als einziger international agierender Züchter und Jungpflanzenproduzent im Bereich Zierpflanzen über eine französische Jungpflanzen-Produktion mit hervorragender Logistik. Diese Produktion wird durch ein sehr leistungsfähiges Netzwerk an spezialisierten Selecta one Rooting Stations ergänzt. Darüber hinaus bietet Selecta France Direktlieferungen unbewurzelter und callusierter Stecklinge sowie von Mini-Rooter®-Jungpflanzen aus den Selecta one Mutterpflanzenstandorten. Die direkte Vermarktung vom Züchter an den Fertigwareproduzenten steht dabei für Qualität, Effizienz und Nähe zum Kunden, die weiterhin von ihren bisherigen Ansprechpartnern im Innen- und Außen-dienst bedient werden.

Jean Pierre Challet, General Manager Selecta France and Eigentümer von Challet-Herault: „Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden durch Selecta France weiterhin mit dem bewährten und hochmotiviertem Team am Standort Cholet betreuen können. Die Kontaktpersonen ob im Verkauf, in der Logistik oder auch in der Buchhaltung bleiben bestehen. Wir sind über-zeugt, dass wir mit der Nähe zu den Französischen Kunden und dem Vertrauen, das wir über die Jahre aufbauen konnten, in Kombination mit der Stärke Selecta one Gruppe neue Möglichkeiten für den Französischen Markt geschaffen haben.“

Beim Salon Végétal in Nantes vom 20.-22. Juni 2017 wird sich Selecta France erstmalig der Öffentlichkeit präsentieren.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.