Pellens: Setzt auf Wasserspeichertopf von Pöppelmann TEKU®

Beim Bezug von Pflanztöpfen vertraut Pellens Hortensien seit 10 Jahren auf die Produkte von Pöppelmann TEKU®. Der Lohn der Zusammenarbeit sind stets hohe Qualität und Zuverlässigkeit – und verkaufsfördernde Innovationen wie der Wasserspeichertopf, der Verbrauchern das Gießen erleichtert.

Anzeige

Beim Bezug von Pflanztöpfen vertraut Pellens Hortensien seit 10 Jahren auf die Produkte von Pöppelmann TEKU®. Der Lohn der Zusammenarbeit sind stets hohe Qualität und Zuverlässigkeit – und verkaufsfördernde Innovationen wie der Wasserspeichertopf, der Verbrauchern das Gießen erleichtert.

Pellens Hortensien ist ein international vermarktender Spezialbetrieb für Hortensien. Gegründet wurde das Unternehmen mit Sitz im niederrheinischen Geldern bei Duisburg 1959 durch Johannes Pellens. 24 Jahre später übernahm Hans-Gerd Pellens die Führung. Seit zwei Jahren leitet nun Andreas Pellens den Familienbetrieb in dritter Generation. Inzwischen beschäftigt die Pellens Gartenbau GmbH & Co. KG 16 festangestellte Mitarbeiter sowie bis zu 15 Saisonkräfte, die derzeit rund 1,4 Millionen Hortensien pro Jahr produzieren. 80 bis 85 Prozent davon liefert Pellens Hortensien als Roh- beziehungsweise Halbfertigware an Produzenten wie Zierpflanzenbaubetriebe oder Baumschulen im Inland, besonders aber auch im Ausland: „Der Exportanteil ist relativ groß. Einen nicht zu unterschätzenden Anteil daran macht der arabische Raum sowie der Nahe und Mittlere Osten aus“, sagt Andreas Pellens. Der dreifache Familienvater ist als Geschäftsführer vor allem der kreative Kopf in der Produktentwicklung und im Marketing von Pellens Hortensien. Er war nach seiner Ausbildung und Auslandszeit in Frankreich 1996 als Gärtnermeister in den väterlichen Familienbetrieb eingestiegen.

Pflegeleichte Pflanzenhaltung durch integriertes Wasserreservoir
Neben dem umfangreichen Standardsortiment hat Pellens mit „Hortensia“, „You and Me“ sowie „Everbloom“ auch drei Eigenmarken im Portfolio. Die Dachmarke Hortensia vereint dabei klassische Bauernhortensien mit besonderem Mehrwert und steht zum einen für eine starke Persönlichkeit sowie für Wertigkeit der Pflanze. Mit ergänzenden Produkten, wie beispielsweise nachhaltige Tontöpfe oder dreifarbige Arrangements, geht Hortensia auf aktuelle Trends ein und richtet sich besonders nach den Wünschen des Endkunden.

Ein besonders nützliches und endkundenorientiertes Produkt, das Pellens Hortensien unter der Hortensia-Marke vertreibt, ist der Wasserspeichertopf, der das Halten und Pflegen der Pflanzen besonders einfach macht. Er basiert auf den innovativen Übertöpfen der Serie MDF Coverpot von Pöppelmann TEKU® in Kombination mit dem praktischen Waterwick™ Stick. Durch einen innenliegenden Rand, auf dem die Kulturtöpfe hängen, ergibt sich ein großer Abstand zum geschlossenen Topfboden, der sich optimal als Wasserspeicher nutzen lässt. Der aktuelle Wasserstand ist über ein Sichtfenster erkennbar. Zusätzlich sorgt der optionale Waterwick™ Stick – eine Art Docht, der ins Wasser ragt – dafür, dass die Pflanze gleichmäßig mit Wasser versorgt wird. Wegen dieses ausgeklügelten Bewässerungssystems vermarktet Pellens Hortensien den MDF Coverpot auch als „Wasserspeichertopf“.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten auch in kleinen Stückzahlen
Pöppelmann TEKU® stellt die MDF-Pflanztöpfe im In-Mould-Labelling-Verfahren (IML) her. Dabei wird der Topf direkt bei der Formgebung mit einem Label versehen. Nach dem Spritzgießprozess bilden Label und Topf eine untrennbare Einheit und sorgen so für eine besonders hochwertige – und vor allem dauerhafte – Optik. Pöppelmann TEKU® bietet den Coverpot in den Ausführungen MDF 12, 14, 17 und 19 (12, 14, 17 bzw. 19 cm Durchmesser) ab Lager in verschiedenen ansprechenden Designs an. Darunter sind beispielsweise Motive, die sich für Geschenkgelegenheiten wie Ostern, Valentinstag, Muttertag oder Weihnachten eignen. Zudem können Kunden gemeinsam mit Pöppelmann TEKU® auch eigene Designideen in geringen Stückzahlen kostengünstig verwirklichen. „Es ist natürlich ein Riesenvorteil, dass bei dieser Technik die Auflagenzahlen nicht gleich bei 100.000 Stück liegen müssen“, sagt Andreas Pellens.

Pellens Hortensien nutzt die IML-Etikettierungsmöglichkeit von Pöppelmann TEKU® selbst, um Verbraucher durch einen Erklärungstext auf dem Etikett auf den besonderen Nutzen des Wasserspeichertopfs hinzuweisen: „Dank des Wasserspeichersystems kommt die Hortensie auf der Fensterbank tatsächlich fünf bis sechs Tage ohne Gießen aus“, verspricht Pellens. Davon habe er sich selbst auf der heimischen Fensterbank überzeugen können. Produzenten und Händler profitieren zudem von mehr Sicherheit auf dem Transportweg und im Verkauf.

Pflanzen im Coverpot kommen mehrere Tage ohne Bewässerung aus
Hortensien im Wasserspeichertopf bietet Pellens Hortensien erst seit Kurzem an. Man sei auf der letztjährigen Gartenbaumesse IPM Essen im Januar auf den Coverpot von Pöppelmann TEKU® aufmerksam geworden – und sofort überzeugt gewesen. „Genau das haben wir gesucht! Mit dem MDF Coverpot können wir unsere Hortensie als Produkt noch besser und interessanter machen. Besonders für jüngere Leute wird sie dadurch attraktiver, da sie die Pflanze seltener gießen müssen“, erklärt Andreas Pellens. Bereits Ende März 2015, also gerade einmal zwei Monate nach der Messe, nahm Pellens Hortensien den Coverpot mit optionalem Waterwick™ Stick ins Hortensia-Portfolio auf und liefert seitdem einen Teil der Hortensien mit 17cm-Topf im Wasserspeichertopf aus.

Andreas Pellens ist von der Produktqualität und den Mehrwerten, die der TEKU®-Topf bietet, überzeugt: „Die Kunden zeigen zunehmend Interesse am Wasserspeichertopf. Denn schließlich erlaubt er den Verbrauchern beispielsweise, mehrere Tage zu verreisen, ohne dass die Pflanze in dieser Zeit vertrocknet oder von einem Nachbarn versorgt werden muss.“

Zur optimalen Verkaufsförderung des MDF Coverpot bietet Pöppelmann TEKU® zudem die innovativen Marketing-Trays der PT-Serie an. Ihre flachwandige Bauweise begünstigt die Sicht auf die bedruckten MDF-Pflanztöpfe, sodass Konsumenten Logo und Topfgestaltung auf Anhieb ohne Einschränkung erblicken können. Die Trays sorgen zudem für einen besonders sicheren und stabilen Stand beim Transport und zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine CC-Lage effektiv ausnutzen.

10 Jahre Treue zu Pöppelmann TEKU®
Der Wasserspeichertopf ist daher auch nicht das erste und einzige Produkt, dass Pellens Hortensien von Pöppelmann TEKU® bezieht. Bereits seit rund 10 Jahren setzt der Pflanzenproduzent auf die bewährte Qualität des Kunststoffverarbeiters aus dem niedersächsischen Lohne. „Wir hatten uns damals dermaßen über die schwankende Qualität der Pflanztöpfe und Trays unseres Zulieferers geärgert, dass wir uns nach einem neuen, zuverlässigeren Partner umsahen“, erinnert sich Pellens. Schnell wurde man bei Pöppelmann TEKU® fündig. Ausschlaggebend für die lange Treue zu dem Kunststoffverarbeiter sei die hohe, einheitliche Produktqualität, die außerordentliche Zuverlässigkeit hinsichtlich der Maschinenverarbeitung der Kulturtöpfe sowie die schnelle Reaktion seitens Pöppelmann in Problemfällen: „Seit wir die Kooperation mit Pöppelmann eingegangen sind, habe ich mich nie mehr wissentlich über Pflanztöpfe geärgert“, lobt der Geschäftsführer.

Für Pellens ist das ein guter Grund, die Kooperation mit Pöppelmann TEKU® noch lange fortzuführen: „Wir versuchen stets, uns produkttechnisch weiterzuentwickeln“, sagt er. „Wenn wir über neue Innovationen nachdenken, ist Pöppelmann TEKU® immer unser erster Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung geht.“

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.