Osram: Wachstumschancen im blühenden Markt

Modulares Developer Kit von Osram Opto Semiconductors und LED Light For You Partnern hilft Entwicklern, Design- und Testprozesse für neue Lichtsysteme zu beschleunigen.

Hohes Energiesparpotenzial durch LED-Einsatz.

Anzeige

Horticultural Lighting ist zurzeit einer der am schnellsten wachsenden Märkte für den Einsatz von LED-Technologie. Laut Prognosen wird der Marktwert bis 2022 bei über 357 Mio. US-Dollar liegen – das bedeutet eine durchschnittliche Wachstumsrate von 28,2% pro Jahr zwischen 2016 und 2022.

Noch sind auch Lichtsysteme auf Basis von Natriumdampf-Hochdrucklampen (HPS) eine gängige Lösung im Gartenbau-Markt, aber immer mehr Entwickler und Endkunden möchten von den Vorteilen der LED-Technologie profitieren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen überzeugt diese durch sehr genau definierbare Farbspektren und Wellenlängen sowie einen sehr viel geringeren Energieverbrauch und eine besonders lange Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden. Dies führt auch zu deutlich geringeren Betriebskosten. Neue Möglichkeiten beim Systemdesign für Leuchten sowie flexible Steuerungsfunktionen liefern weitere Argumente für den LED-Einsatz.

Entwickler wissen, dass beim Design neuer Lichtsysteme je nach Einsatzgebiet eine Vielzahl von speziellen Anforderungen berücksichtigt und getestet werden müssen. Das gilt im Bereich Gartenbau mit seinen zahlreichen Anforderungen an fein abgestimmte Lichtfarben und Wellenlängen ganz besonders. Daher haben Osram Opto Semiconductors und seine LED Light For You (LLFY) Partner ein modulares “Developer Kit” entwickelt, um den Design- und Testprozess für neue Gartenbau-Leuchten zu beschleunigen. Das Set wurde auf der Grundlage von Marktforschung und Markterfahrungen der LLFY-Partner erstellt und ermöglicht den Designern und Nutzern der Lichtsysteme ein Höchstmaß an Flexibilität und Bauteilvarianten. Das Kit kann dank seiner perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten als Plug-and-Play Lösung verwendet werden, bietet aber auch anpassbare Komponenten. Ein fertiges Referenzdesign ergänzt das Angebot mit einer standardisierten oder anpassbaren Gartenbaubeleuchtungslösung von Cezos.

Die Standard-Lösungsvariante wird in verschiedenen LED-Farben angeboten, mit vier Kanälen für individuelle Steuerungsmöglichkeiten der gewünschten Wellenlängen. Diese Variable kann beispielsweise für die verschiedenen Wachstumsphasen von Pflanzen erforderlich sein. Gewächshausbetreiber erhalten so eine hohe Flexibilität und können die verschiedenen Wachstumsphasen ihrer Pflanzen besser unterstützen. Gleichzeitig können sie gezielten Einfluss auf Pflanzeneigenschaften und den Geschmack ihrer Ernte nehmen, was neben den Kosteneinsparungen auch zu einem höheren Gewinn durch bessere Produkte führt.

Osram Opto Semiconductors liefert mit der Oslon SSL die LED-Lösungen für das Development Kit in optimalen Konstellationen für alle Wellenlängen. Das Referenzdesign bietet die am häufigsten verwendeten Wellenlängen (1x Hyper Red, 1x Far Red, 1x Deep Blue + 1x Cool White). Der von Mechtronix beigesteuerte Kühlkörper lässt sich aufgrund seiner geometrischen Gestaltung sowohl in Längs- als auch Querrichtung problemlos erweitern. Es kann sowohl für passive als auch für aktive Kühlung über Lüfter oder Heatpipes verwendet werden. Die LLFY-Partner EurRepTec und ICT Suedwerk haben fünf verschiedene Thermal Interface Materials (TIM) getestet und zur Verfügung gestellt. LEDiL war verantwortlich für die Sekundäroptik und stellte Komponenten mit verschiedenen Strahlungseigenschaften zur Verfügung, um die besten Optionen für ein sehr homogenes Lichtniveau bei verschiedenen Hängepunkten oder Höhen zu ermöglichen.

Designer und Hersteller von Gartenbau-Beleuchtungssystemen haben somit die Option, eine vorgefertigte Standardlösung, standardisierte oder anpassbare Komponenten von etablierten und vertrauenswürdigen Technologiepartnern wählen zu können und alle ihre spezifischen Anforderungen abzudecken. Jedes Feature ist anpassbar: die Wellenlängen können auf eine präzise Frequenz eingestellt und die Abmessungen der Leuchte sowie die verschiedenen Abstrahlcharakteristiken können für spezifische Anforderungen angepasst werden. Endkunden - wie Gewächshausbetreiber und Pflanzenproduzenten - profitieren von einem stärker diversifizierten Angebot für Beleuchtungssysteme, sodass sie entweder eine geeignete Standardlösung auswählen oder ihren Anbieter für Horticulture-Leuchten eine Lösung entsprechend ihren spezifischen Bedürfnissen anfertigen lassen können.

Weitere Informationen: www.osram.com/os/applications/horticulture-lighting/index.jsp 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.