Österreich: "SPAR wie früher" Bio-Saaten

Gezogen von regionalen Bio-Gärtnern und Bio-Bauern in Österreich, sind die "SPAR wie früher" Bio-Saaten eine Zeitreise in Großmutters Gemüsegarten.

"SPAR wie früher" Bio-Saaten.

Anzeige

SPAR und Arche Noah entdecken jedes Jahr alte und längst vergessene Bio-Saaten-Raritäten auf ein Neues und bringen sie zurück in das Gemüsebeet der SPAR-Kundschaft. Traditionelle Sorten wiederzubeleben und zu bewahren, längst vergessene Rezepte und Geschichten in unsere Erinnerung zu rufen, ist das Ziel von „SPAR wie früher“.

„SPAR wie früher“ Bio-Buschbohne aus Niederösterreich

Zwischen Krems an der Donau und Grafenegg, wo üblicherweise Weinreben und Weinstöcke wachsen, ist die Heimat der Etsdorfer Buschbohne. Die Gartenbohne ist eine südamerikanische Einwanderin, die erst Mitte des 16. Jahrhunderts nach Mitteleuropa gelangte. „SPAR wie früher“ hat die mindestens seit den 1960er Jahren bekannte Bio-Buschbohne Etsdorfer wieder in die Gärten der SPAR-Kundschaft gebracht. Die glatten, länglichen grünen Hülsen, die unreif geerntet als Fisolen bezeichnet werden, sind fadenlos, geschmackvoll und fleischig. Die über Monate hinweg geernteten Bohnen der „SPAR wie früher“ bio-Buschbohne Etsdorfer sind lang, elliptisch und glänzen schwarz.

SPAR: Alte heimische Sorten, neu entdeckt

Die „SPAR wie früher“ Bio-Saaten, stammen ausschließlich aus österreichischen regionalen Bio-Betrieben, die dafür Sorge tragen, dass ursprüngliche Sorten langfristig erhalten bleiben. Mit Sorgfalt und Achtsamkeit, schonenden Produktions- und Erntemethoden pflegen die qualifizierten und regionalen Bio-Betriebe diese traditionellen Sorten. So wird Top-Qualität und ursprünglicher Genuss für alle SPAR-Kundinnen und -Kunden sichergestellt. SPAR wie früher bringt die feinsten kulinarischen Kindheitserinnerungen zurück auf Österreichs Teller. Die Belebung und Erhaltung traditioneller Pflanzensorten ist SPAR seit vielen Jahren ein großes Anliegen, bereits seit 2008 sind unter der Eigenmarke „SPAR wie früher“ revitalisierte Pflanzen- und Samenraritäten aus heimischer Produktion in den Regalen zu finden. Seit 2012 kooperiert SPAR auch mit der Arche Noah, der Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt und ihre Entwicklung, um gemeinsam einen Beitrag zum Schutz und Fortbestand der Kulturpflanzenvielfalt zu leisten. Rund 40 Produkte (vorwiegend Saatgut/Samen) sind bisher aus dieser Kooperation entstanden. Ausgewählte Rohstoffe, alte Sorten und Rezepte, qualifizierte Hersteller sowie traditionelle, schonende Produktions- und Erntemethoden sorgen für Top-Qualität und ursprünglichen Genuss. Die derzeit rund 50 „SPAR wie früher“-Produkte sind exklusiv bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR erhältlich. (SPAR)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.