Niedersachsen: Spargelernte fällt höher aus

Ein Blick in die Statistik zeigt: Fast ein Viertel des deutschen Spargels kam 2017 aus Niedersachsen.

Fast ein Viertel des deutschen Spargels kam 2017 aus Niedersachsen.

Anzeige

Nach vorläufigen Ergebnissen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) wurden in diesem Jahr in Niedersachsen 30.300 t Spargel gestochen. Die niedersächsische Spargelernte ist damit um 14,6% höher ausgefallen als 2016. Diese Produktionssteigerung ist darauf zurückzuführen, dass die niedersächsischen Spargelanbauer die Anbaufläche seit Jahren kontinuierlich vergrößert haben. Im Vergleich zu 2013 wurde die im Ertrag stehende Fläche um 19,3% auf 5.100 ha ausgeweitet.

Außerdem konnte 2017 mit 59,1 Dezitonnen pro Hektar (dt/ha) auch der höchste Ertrag seit 2013 erzielt werden. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Ertrag um 10,1%. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.