IPM ESSEN 2017: Lädt zu attraktivem Rahmenprogramm ein

Die Weltleitmesse des Gartenbaus bietet vom 24. bis 27. Januar 2017 nicht nur ein einzigartiges Angebot mit rund 1.600 Ausstellern aus aller Welt. Einen besonderen Mehrwert für alle Fachbesucher verspricht zudem das umfassende Rahmenprogramm.

Anzeige

Workshops, Vorträge und Präsentationen mit Experten
Die Weltleitmesse des Gartenbaus bietet vom 24. bis 27. Januar 2017 nicht nur ein einzigartiges Angebot mit rund 1.600 Ausstellern aus aller Welt. Einen besonderen Mehrwert für alle Fachbesucher verspricht zudem das umfassende Rahmenprogramm. Auf der IPM ESSEN laden Experten und Insider zu zahlreichen Veranstaltungen ein und geben ihr Wissen weiter. Anbei einige ausgewählte Highlights.

Zukunftskongress für den GaLaBau mit Top-Referent Sascha Lobo am 26. Januar Der digitale Wandel stellt mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen, birgt gleichzeitig aber auch viele Chancen. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. am Donnerstag, 26. Januar 2017, von 10 bis 13 Uhr einen Zukunftskongress unter dem Titel „GaLaBau Ausblicke“. Top-Referent ist Sascha Lobo, Internet-Blogger, Autor und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation.
Vortragssprache: Deutsch
(Saal Deutschland, Congress Center Süd,
Programm und Anmeldung unter www.galabau-nrw.de)

Internationales Gartenbauforum widmet sich Megacities und Urbanisierung Die Niederlande sind das Partnerland des Internationalen Gartenbauforums, das am 26. Januar 2017 von 14 bis 16 Uhr stattfindet. Im Mittelpunkt stehen der internationale Trend zu immer größeren Megacities und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für den Gartenbau. Referenten aus Deutschland und den Niederlanden stellen innovative Ideen und technische Lösungen vor, mit denen die Lebensqualität in Städten erheblich gesteigert werden kann. Das sind die Sprecher und Themen im Detail:

- Gesellschaftswandel in jeder Hinsicht, neue Chancen, neue Trends – Aafje Nijman, Trendwatcher
- Gartenbausysteme der Zukunft: Eine Chance zur Kooperation – Prof. Dr. Ulrichs, Humboldt-Universität Berlin
- Grünere Umwelt, gesündere Menschen – Drs. Jolanda Maas, Verhaltensforscherin, Universität Amsterdam
- Deutschland & Niederlande:
Erfolgreiche Partnerschaft – Frank Zeiler (BGI) &
Robert Roodenburg (VGB)
Vortragssprache: Deutsch mit Simultanübersetzung Englisch
(Saal Berlin, Congress Center West, Anmeldung an ipm@messe-essen.de)

Neuer Schwung für die eigene Karriere auf der IPM ESSEN 2017
Wer auf der Suche nach einer neuen Stelle oder umgekehrt nach einem neuen Mitarbeiter ist, wird von der Stellenwand Grüne Karriere auf der IPM ESSEN unterstützt. Dort können Stellengesuche und –angebote in der nationalen und internationalen Gartenbranche kostenfrei für Aussteller und Besucher platziert werden.
(Halle 4A, alle Messetage)

Forum „Beruf & Zukunft“
Premiere feiert die Veranstaltung „Beruf & Zukunft“, in der Experten der grünen Branche Arbeitsgebiete präsentieren. Das Forum stellt jungen Führungskräften am Mittwoch, 25. Januar 2017, von 10.30 bis 12.45 Uhr Perspektiven in Berufsfeldern wie Gartenbautechnik, Fachhandel für Blumen und Pflanzen oder Außendienst vor. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verlag Eugen Ulmer, dem Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur und der Messe Essen.
Vortragssprache: Deutsch
(Halle 6.1)

Informationsveranstaltung der Stiftung “Die Grüne Stadt“
Eine Informationsveranstaltung für Baumschulgärtner, Landschaftsgärtner und kommunale Entscheider bieten der Bund deutscher Baumschulen und die Stiftung „Die Grüne Stadt“ in Kooperation mit der IPM ESSEN 2017. Am 25. Januar 2017 stellen Experten von 10.30 bis 12 Uhr das Thema „Neue Krankheiten und Schädlinge: Konsequenzen für die grüne Branche“ in den Fokus. Es sprechen Gerhard Renker vom Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW, Franz-Josef Gövert vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, sowie Karsten Joksch vom Sachverständigenbüro und Baumpflege Leitsch.
Vortragssprache: Deutsch
(Congress Center West, Saal Berlin
Anmeldung an ilka.zoppa@messe-essen.de)

Rahmenprogramm auf einen Blick
Das komplette Rahmenprogramm der IPM ESSEN 2017 steht unter www.ipmessen.de und in der kostenfreien IPM ESSEN App (Download im App Store und bei Google Play) zur Verfügung. Über Neuigkeiten informiert auch die offizielle Messezeitung „IPM news“, die in Kooperation mit dem Eugen UImer Verlag täglich während der Messelaufzeit erscheint.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.