IPM ESSEN 2017: Innovative Maßnahmen stärken den Besucherservice

Vom 24. bis 27. Januar 2017 ist die internationale grüne Branche zu Gast in der Messe Essen. Rund 1.600 Aussteller aus 50 Ländern zeigen auf der IPM ESSEN ihre Neuheiten in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Der Obst- und Gemüsebau rückt bei der diesjährigen Ausgabe der Weltleitmesse verstärkt in den Fokus.

Anzeige

Vom 24. bis 27. Januar 2017 ist die internationale grüne Branche zu Gast in der Messe Essen. Rund 1.600 Aussteller aus 50 Ländern zeigen auf der IPM ESSEN ihre Neuheiten in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Der Obst- und Gemüsebau rückt bei der diesjährigen Ausgabe der Weltleitmesse verstärkt in den Fokus. Aussteller, die Produkte zu diesem Thema im Portfolio haben, erhalten eine besondere Standkennzeichnung. Besucher mit Interesse für Obst und Gemüse können ihren Messebesuch so effizienter nutzen.

Mit einem kurzen Blick die gesamte Welt des Obsts und Gemüses erfassen! Die Technik beispielsweise, die für den Anbau von Zierpflanzen benötigt wird, kann auch für Gemüse- und Obstpflanzen eingesetzt werden. Aussteller mit Produkten, Dienstleitungen oder weiteren Services aus dem Bereich Obst und Gemüse werden durch ein speziell entwickeltes Logo ausgewiesen. Die Stände von insgesamt 74 Unternehmen erhalten eine für Besucher gut sichtbare Kennzeichnung. Für einen schnellen digitalen Zugriff auf alle gewünschten Informationen sorgt eigene Rubrik in der Ausstellerliste auf www.ipm-essen.de. Ergänzt wird das Maßnahmenpaket durch Hinweise auf relevante Aussteller im Messeplaner, der an allen Infotheken ausliegt.

Obst und Gemüse 2017 als vielseitiges Schwerpunktthema
Auf der IPM ESSEN findet sich die notwendige Technik für Gemüse- und Beerenobstanbau: vom Gewächshausbau über Folienhäuser und deren Inneneinrichtungen sowie Belichtungs-, Klimatisierungs- und Bewässerungssysteme bis hin zu Pflegemaschinen, Wetterschutz und Insektenabwehrnetze sowie Anzuchttöpfe, Kultur- und Transporttrays. Informationsangebote rund um Düngeund Pflanzenstärkungsmittel sowie Geräte für die Beikrautbeseitigung runden das Angebot ab. Darüber hinaus präsentieren unzählige Aussteller neue Obst-, Gemüse- und Kräutersorten sowie Saatgut. Auch bei dem INDEGA IPM Innovation Award 2017 stehen neue Produkte und technische Neuerungen für die regionale oder überregionale Produktion von Gemüse dieses Jahr im Vordergrund.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.

13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO
13-16 Juni
MEHR INFO
where plants meet people
MEHR INFO