IGA 2017: Preisverleihung an Friedhofsgärtner

Auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA) fand die Preisverleihung für die Herbstbepflanzung der Ausstellungsgräber im Rahmen der Sommertagung der Friedhofsgärtner statt.

Eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) für die beste Gestaltung einer Urnengrabstelle ging an Gärtnerei Wolfgang Becker aus Rheinbrohl (v. l.n.r.: Jürgen Mertz, Wolfgang Becker, Brigitte Becker, Birgit Ehlers-Ascherfeld). Bild: BdF, Bonn/Margit Wild.

Anzeige

Im Rahmen der Sommertagung der Friedhofsgärtner fand die Preisverleihung für die Herbstbepflanzung der Ausstellungsgräber auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA) statt. Während des Festabends konnten vier große Goldmedaillen der Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) für die jeweils besten Gräber in den verschiedenen Kategorien sowie elf Ehrenpreise für besondere Leistungen verliehen werden. Die Herbstbepflanzung auf dem Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ fand vom 25. bis zum 27. August statt.

Die vier großen Goldmedaillen der DBG erhielten Gärtnerei Wolfgang Becker aus Rheinbrohl gewann zwei Auszeichnungen für die Gestaltung einer Urnengrabstelle und die Gestaltung einer einstelligen Wahlgrabstelle, Friedhofsgärtnerei Seppelfricke aus Gelsenkirchen für die Gestaltung eines Wahlgrabes in fließender Form und das Bildungszentrum Gartenbau Essen für die Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstelle.

Elf Ehrenpreise für besondere Leistungen konnten im Rahmen der Preisverleihung ebenso vergeben werden:

1. Den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Nordrhein-Westfalen e.V. für die besonders konsequente Gestaltung zum Thema des Denkmals „Wanderer“ erhielt die Ausstellergemeinschaft Gärtnerei Markgraf aus Hannover, Blumen Jeschar aus Emden, Blumen Henning Sannemann aus Osnabrück und Friedhofsgärtnerei Hubert Wübben aus Nordhorn.

2. Den Ehrenpreis der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH für die farbenfrohe und handwerklich anspruchsvolle Ausführung der Herbstbepflanzung erhielt Blumen Ellinger aus Stuttgart.

3. Den Ehrenpreis der Friedhof Treuhand Berlin – FTB – Dauergrabpflegegesellschaft mbH für ein hervorragendes Wechselbeet in Farb- und Pflanzkombination in der Herbstbepflanzung erhielt Blumen Krisam OHG aus Solingen.

4. Den Ehrenpreis der Gesellschaft für Dauergrabpflege Westfalen-Lippe mbH für die besondere Leichtigkeit in der Gestaltung des Grabes im Zusammenspiel mit einem anspruchsvollen Denkmal erhielt Blumenhaus Gisela Wihl aus Kulmbach.

5. Den Ehrenpreis der Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH für die ungewöhnlich filigrane Gestaltung des Grabes unter Verwendung malerischer Materialien erhielt Blumenpavillon Neis aus Trier.

6. Den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Sachsen e.V. für die spannende Gesamtkomposition erhielt Friedhofsgärtnerei Bell aus Recklinghausen.

7. Den Ehrenpreis der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH für eine besonders kreative Farbgestaltung der Herbstbepflanzung erhielt Friedhofsgärtnerei Klaus Boese aus Magdeburg.

8. Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für die thematische und anspruchsvolle Grabgestaltung in Bezug auf das Denkmal erhielt Friedhofsgärtnerei Seppelfricke aus Gelsenkirchen.

9. Den Ehrenpreis der Friedhofsgärtner Gelsenkirchen e.G. für das besondere Engagement bei der Unterstützung des Ausstellungsbeitrages Grabgestaltung und Denkmal auf der IGA Berlin 2017 erhielt Kakteengarten Hans Graf aus Oettingen.

10. Den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Nordrhein-Westfalen e.V. für die handwerklich perfekte Umsetzung und Verarbeitung der dauerhaften und saisonalen Bepflanzung erhielt Kurpan Zimmer GmbH & Co.KG aus Köln.

11. Den Ehrenpreis der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Niedersachsen/Sachsen-Anhalt GmbH für die hervorragende Leistung als Erstaussteller auf der IGA Berlin 2017 erhielt Uwe Dickhaus Grabpflege aus Pulheim. (Quelle: ZVG/BdF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.