GrootGroenPlus 2016: Pflanzen und Wissensvermittlung im Mittelpunkt

Hinter den Kulissen werden bereits die Vorbereitungen für die GrootGroenPlus 2016, die Fachmesse für die internationale Baumschulbranche, die vom 5. bis 7. Oktober 2016 in Zundert stattfindet, getroffen. In diesem Jahr stehen vor allem die Pflanzen im Mittelpunkt und es gibt viel Aufmerksamkeit für Wissensvermittlung.

Anzeige

Hinter den Kulissen werden bereits die Vorbereitungen für die GrootGroenPlus 2016, die Fachmesse für die internationale Baumschulbranche, die vom 5. bis 7. Oktober 2016 in Zundert stattfindet, getroffen. In diesem Jahr stehen vor allem die Pflanzen im Mittelpunkt und es gibt viel Aufmerksamkeit für Wissensvermittlung. Auf diese Weise wird an einer Fachveranstaltung gearbeitet, die sowohl für nationale als auch internationale Gäste attraktiv ist. Dass dies kein leeres Versprechen ist, zeigen die Programmpunkte, die bereits bekannt sind, die große Zahl der bereits angemeldeten Aussteller und das Interesse, das der Fachmesse bereits jetzt sowohl von nationaler als auch internationaler Seite entgegengebracht wird. 

Prüfung 
Die Koninklijke Vereniging voor Boskoopse Culturen hat bekannt gegeben, auch in diesem Jahr wieder anhand von Feldprüfungen Preise, die KVBC-Awards, zu vergeben. Auch sie wird einen Referenten schicken, der den Zuhörern praktisches Wissen und Tipps vermitteln wird. Natürlich finden auch die regulären Neuheitenprüfungen statt und es werden auch wieder einige bewährte Neuheiten auf der Messe gezeigt. 

Wissensvermittlung 
Wissensvermittlung wird in diesem Jahr – und auch in den kommenden Jahren – eine wichtige Rolle auf der Fachmesse GrootGroenPlus spielen. Dies beschränkt sich nicht nur auf die drei Messetage selbst. Auch in der Zeit vor der Messe werden bereits verschiedene Publikationen und ein Messe-Special präsentiert, die inhaltliche Informationen für Professionals im Baumschulsektor bieten. Ein Beispiel ist die Präsentation der Lieblingsbücher von Baumschulbetreibern, in denen sie erzählen, warum sie ein bestimmtes Buch so wichtig finden und was es ihnen im Laufe ihres Arbeitslebens gebracht hat. 

Internationale Aufmerksamkeit 
Mittlerweile wurden Kontakte mit Branchenverbänden im In- und Ausland geknüpft. So können mehr Fachbesucher aus den Zielgruppen Gärtner, Gemeinden, Landschaftsarchitekten und Gartencenter angelockt werden. Zudem bekommen alle Aussteller eine vollständige Profilseite im digitalen Messekatalog. So ist ein Teil der Informationen schon im Vorfeld der Messe gut zu finden, aber auch danach noch verfügbar. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.