GARDENA: Smarte Ausstattung für den modernen Garten

Intelligente Rasenpflege und bedarfsgerechte Bewässerung per App steuerbar - das war die Grundidee des GARDENA smart systems und hat die Gartenbesitzer überzeugt.

Mit der neuen GARDENA smart Irrigation Control lassen sich im Garten bis zu sechs Bewässerungszonen unabhängig voneinander steuern. Auch in Gärten mit vielfältiger Bepflanzung können so alle Bereiche individuell und bedarfsge-recht bewässert werden. Bild: GARDENA

Anzeige

Das clevere GARDENA smart system hat einiges zu bieten und auch 2018 werden wieder drei neue Produkte hinzukommen, um die Gartenpflege so einfach und mühelos wie möglich zu machen.

Ein Jahr nach Einführung wurde das GARDENA smart system bereits um die smart Pressure Pump erweitert, die sich als vollautomatischer Hauswasserautomat oder als zeitgesteuerte Gartenpumpe einsetzen lässt. Auch die smart Battery kam hinzu, passend für alle GARDENA Geräte mit einem 40 V* System Accu. Werden diese Geräte mit der smart Battery betrieben können sie nahtlos in das smart system integriert werden. Die App informiert jederzeit über den Ladezustand der smart Battery oder die verbleibende Arbeitszeit und warnt vor extremer Hitze oder Kälte.

Für die Gartensaison 2018 stehen weitere Neuzugänge auf dem Programm. In Sachen Rasenpflege wird der neue GARDENA smart SILENO city an den Start gehen. Der neue smarte Mähroboter verfügt über eine Flächenleistung von maximal 500 qm und ist ideal für den Reihenhaus- oder modernen Stadtgarten geeignet. Er ist mit dem SensorCut System ausgestattet und mäht daher streifenfrei und gleichmäßig. Das geschieht so leise, dass er weder Gartenbesitzer noch die Nachbarn stört. Er überwindet Steigungen bis 25% und auch schmale Korridore und enge Durchfahrten sind für den kompakten und wendigen Mähroboter kein Problem.

Auch bei der Bewässerungssteuerung sind Gartenbesitzer jetzt noch flexibler. Mit der neuen GARDENA smart Irrigation Control lassen sich bis zu sechs voneinander unabhängige Bewässerungszonen flexibel per smart system App steuern. Gerade in einem Garten mit vielfältiger Gestaltung und Pflanzen mit unterschiedlichen Bedarfsansprüchen ist hier eine optimale Wasserversorgung vorprogrammiert. In Verbindung mit einem smart Sensor pro Bewässerungszone kann der Wasserbedarf genau ermittelt werden. Wenn es bereits geregnet hat oder der Boden noch feucht genug ist, werden die vorprogrammierten Bewässerungszeiten ausgesetzt.

GARDENA smart Power heißt die einfache Lösung, um beliebige elektronische Geräte in das smart system zu integrieren. Die neue Steckdose wird per App gesteuert und kann anhand von Zeitplänen, die in der App erstellt werden, auch als Zeitschaltuhr genutzt werden, beispielsweise für die Gartenbeleuchtung, ein Wasserspiel oder die Teichpumpe. Die GARDENA smart Power ist spritzwassergeschützt und somit für die Verwendung im Außenbereich optimal geeignet.

Neben diesen Neuprodukten wird es auch kontinuierlich Updates in der smart App geben, die die Bedienung der einzelnen Geräte noch einfacher machen und die Möglichkeiten mit dem System immer größer werden lassen. So wird bereits an einer Pflanzenbibliothek gearbeitet, die eine noch bedarfsgerechtere und effektivere Bewässerung im Garten möglich macht.

GARDENA baut ferner rund um das Thema Smart Garden ein Ökosystem auf. Im Zuge dessen öffnet GARDENA sein smart system bis zum Ende des Jahres für andere Hersteller und strebt Integrationen in führende Smart Home Ökosysteme an.

Die GARDENA smart App gibt es kostenlos im Apple App Store und auf Google Play und ist unter smart.gardena.com auch über moderne Browser auf jedem Desktop-PC, Notebook, Tablet oder Mobilgerät verfügbar. Über aktuelle Updates und neue Funktionen informiert die App ihre Benutzer, sobald diese verwendet werden können. (Quelle: GARDENA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.