Nachhaltigkeit und Pflanzenschutz: (K)ein Widerspruch?

Nachhaltigkeit ist inzwischen weit mehr als nur ein Schlagwort, sondern inzwischen fast durchgängiges Prinzip beim Anbau von Obst und Gemüse. Gemeinsam mit der Bayer CropScience AG präsentiert FrischeSeminar, die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes e.V., aktuelle Nachhaltigkeitsprojekte in Deutschland und Europa.

Anzeige

Nachhaltigkeit ist inzwischen weit mehr als nur ein Schlagwort, sondern inzwischen fast durchgängiges Prinzip beim Anbau von Obst und Gemüse. Gemeinsam mit der Bayer CropScience AG präsentiert FrischeSeminar, die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes e.V., aktuelle Nachhaltigkeitsprojekte in Deutschland und Europa. Die Veranstaltung findet am 30. Oktober 2012 in Monheim bei der Bayer CropScience AG statt.

Bayer CropScience stellt praktische Beispiele für nachhaltige Landwirtschaft vor. Die Sicht des Handels beschreibt Dr. Josef Lüneburg-Wolthaus, Strategic Quality Director der REWE Zentral AG in Köln in seinem Vortrag: Was bedeutet Nachhaltigkeit für den Lebensmitteleinzelhandel und welche Forderungen gibt es an den Obst- und Gemüsebau? Zum Abschluss ist eine Besichtigung des Instituts für Ökotoxikologie und des Bayer Bee Care Centers geplant.

Die Veranstaltung in Monheim richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer, Führungskräfte und Verantwortliche in der Fruchtbranche, die an grundlegenden Informationen zum Thema Pflanzenschutz und Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Anmeldeschluss ist am 16. Oktober 2012. Nähere Informationen erhalten Sie bei FrischeSeminar unter www.frischeseminar.de.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.