GaLaBau 2016: Wichtiger Impulsegeber für die grüne Branche

Zur 22. GaLaBau 2016 ist Nürnberg wieder die Hauptstadt des Garten- und Landschaftsbaus in Deutschland. Auf der Internationalen Fachmesse für Urbanes Grün und Freiräume präsentiert die grüne Branche vom 14. bis 17. September den Besuchern aus dem In- und Ausland wieder ihr Know-how und ihre Leistungsfähigkeit.

Anzeige

Zur 22. GaLaBau 2016 ist Nürnberg wieder die Hauptstadt des Garten- und Landschaftsbaus in Deutschland. Auf der Internationalen Fachmesse für Urbanes Grün und Freiräume präsentiert die grüne Branche vom 14. bis 17. September den Besuchern aus dem In- und Ausland wieder ihr Know-how und ihre Leistungsfähigkeit. Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, wird in diesem Jahr die grüne Leitmesse „GaLaBau 2016“ eröffnen, zu der über 66.000 Fachbesucher erwartet werden. 

Der Anmeldestand der Aussteller liegt im Vergleich zu vor zwei Jahren deutlich höher. Insbesondere die Internationalisierung der GaLaBau schreitet weiter voran. So haben sich z.B. aus Frankreich etwa fast doppelt so viele Unternehmen angemeldet als auf der Vorveranstaltung 2014. Insgesamt rechnet die Messe mit rund 1.400 Ausstellern. Damit setzt die GaLaBau ihren Wachstumskurs konsequent fort und bestätigt ihren Ruf als „die“ Leitmesse für den Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. BGL-Präsident August Forster: „Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr einen erneuten Anstieg bei der Ausstellerzahl verzeichnen können. Das zeigt eindrucksvoll, dass die GaLaBau eine große Anziehungskraft für die nationale und internationale Branche des Garten-, Landschaftsbau- und Sportplatzbau besitzt und wertvolle Impulse für das Fachpublikum liefert.“

Grüne Fachmesse ist Impulsgeber für die GaLaBau-Branche
Als ideeller Träger der GaLaBau nutzt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) zusammen mit seinen Landesverbänden und Servicegesellschaften die grüne Leitmesse, um das umfangreiche Dienstleistungsangebot des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes zu präsentieren. Wie schon auf der GaLaBau 2014 wird der der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) zusammen mit seinen Landesverbänden und Servicegesellschaften am Messestand 111 in der Halle 3a vertreten sein. Als Impulsgeber der Branche gestaltet der BGL zudem wieder ein attraktives Rahmenprogramm. BGL-Präsident Forster informiert im Vorfeld der „GaLaBau 2016“: „Der Wunsch nach lebendigem Grün im direkten Lebensumfeld ist weiterhin ungebrochen und damit auch die Nachfrage nach den vielfältigen landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen. Austeller und Besucher können sich am BGL-Messestand über die neuesten Trends im GaLaBau informieren und nützliche Anregungen und Informationen für nachhaltiges, unternehmerisches Handeln mitnehmen“, so August Forster.

Garten [T]Räume Areal: Neues Highlight in der Halle 3a
Ein Beispiel für das informative Angebot des Branchenverbandes ist das sogenannte Garten [T]Räume Areal. Integriert in den Stand des BGL, präsentiert sich der Berufsstand der Landschaftsgärtner auf 2.350 m² mit einem großen Spektrum seiner Leistungen. Die Besucher erleben in diesem Areal das Leben im Außenraum in seiner Gänze – vom urbanen Erscheinungsbild über halb-öffentliche und gewerbliche Begrünungsansätze bis hin zum Hausgarten. Die Pflanze als einer der wichtigsten raumbildenden Akteure im Garten wird dabei optimal in Szene gesetzt. Auch ein gastronomischer Bereich ist in die Fläche integriert. „Ich bin überzeugt, dass das Garten[T]Räume Areal der „Renner“ wird. Wir zeigen hier das breite Aufgabenfeld des Garten- und Landschaftsbaus und die unterschiedlichen Trends im Garten, wie z.B. Lichtinstallationen, Outdoor Cooking, Designmöbel, Automatisierung. Gleichzeitig bieten wird den verschiedenen Ausstellern aus diesen Bereichen eine Plattform, auf der sie Ihre Innovationen und Produkte live präsentieren können“, erläutert Forster.

BGL präsentiert das GaLaBau-Forum als neues Veranstaltungsformat
Als neues Veranstaltungsformat wird es auf dem BGL-Messestand erstmals das GaLaBau- Forum geben. Konzipiert als zentraler Austragungsort löst das GaLaBau-Forum die Fachtagungen, die noch 2014 im Kongresszentrum, stattgefunden haben, ab. Im Forum werden an allen Messetagen pro Stunde zwei 15-miniütige Impulsvorträge aus den Bereichen Hausgarten, öffentliches Grün, Regeln und Normen sowie Betriebswirtschaft stattfinden. Die Kurzvorträge sollen dazu dienen, einzelne Themenbereiche zu skizzieren und Interesse zu wecken. Ziel ist es, den Besuchern komprimierte Informationen zu den jeweiligen Bereichen zu geben. Neben den Kurzvorträgen werden auch alle Preise und Auszeichnungen des BGL bzw. der ELCA auf dem GaLaBau Forum verliehen.

Internationaler ELCA-Trendpreis „Bauen mit Grün“
Bereits zum zehnten Mal wird ein innovatives Projekt mit dem Internationalen ELCA-Trendpreis „Bauen mit Grün“ gewürdigt. Die ELCA (European Landscape Contractos Association) fördert seit einigen Jahren in Kooperation mit dem BGL das Zusammenwirken aller Beteiligten in Planung und Bauausführung von ökologisch ausgerichteten Bauwerken einschließlich der Gestaltung ihrer Begrünung und Außenanlagen. Richtungweisende Leistungen bei der Planung und Ausführung werden mit dem Internationalen ELCA-Trendpreis „Bauen mit Grün“ ausgezeichnet. In diesem Jahr wird ein Privatgarten-Projekt aus England mit der begehrten Auszeichnung des europäischen Branchenverbandes prämiert.

GaLaBau-Innovations-Medaille
Bedeutende Innovationen für den Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau werden auch in diesem Jahr mit der „GaLaBau-Innovations-Medaille“ ausgezeichnet. Sie stellt eine Anerkennung und Förderung für die erfolgreiche Entwicklung innovativer, fortschrittlicher Lösungen von Problemen bei Produkten oder Verfahren für den Bau und die Pflege landschaftsgärtnerischer Anlagen dar. Aussteller können sich unter http://www.galabau.de/innovationsmedaille.aspx noch bis zum 15. August online bewerben.

Landschaftsgärtner-Cup
Bereits zum achten Mal findet der bundesdeutsche Berufswettbewerb „Landschaftsgärtner-Cup“ im Rahmen der „GaLaBau“ statt. Der Berufswettbewerb veranschaulicht eindrucksvoll die vielseitigen Anforderungen an die Experten für Garten und Landschaft. Im Gegensatz zu den vorherigen Messen wird der Landschaftsgärtner-Cup nicht in der Halle 2 stattfinden sondern im Freien, auf einer eigens dafür vorgesehenen Aktionsfläche im Messepark. Das Deutsche Meisterteam der angehenden Landschaftsgärtner wird dann an der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ teilnehmen, die 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) ausgetragen wird. Die Siegehrung des Landschaftsgärtner Cups 2016 findet am 16. September um ca. 17 Uhr im Bereich der Aktionsfläche statt.

GALABAU CAMP
Bereits 2014 war das GALABAU CAMP „der“ Treffpunkt junger Fachkräfte auf der GaLaBau-Rekordmesse in Franken. Im September 2015 folgten die besonderen CAMPs als „Weiterbildung mit Eventcharakter“ auf dem BUGA Havelregion Standort Rathenow. 2016 ist das CAMP wieder in den Nürnberger Messehallen zu finden. Als zentraler Treffpunkt für junge und jung gebliebene Fachkräfte bietet das GALABAU CAMP in Halle 3 die Möglichkeit zum Informationsaustausch untereinander, zum Entspannen, zum Sammeln wichtiger News über die Branche und den Beruf u. v. m. – und eines wird auch 2016 garantiert im interessanten Programm wieder nicht zu kurz kommen: der Spaß im CAMP. Aktuelle Informationen gibt es unter www.galabaucamp.de sowie auf Facebook https://www.facebook.com/galabaucamp

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.