Galabau 2016: Praxisforum inhaltlich ausgebaut

Fachplaner aus Kommunen, Landschaftsarchitekten und GaLaBauer, die auf der Suche nach praxisrelevanten Informationen, neuen Impulsen und Best-Practice-Beispielen für ihre tägliche Arbeit im Büro und auf der Baustelle sind, sollten einen Besuch auf der GaLaBau vom 14.–17. September 2016 im Messezentrum Nürnberg fest einplanen.

Anzeige

Fachplaner aus Kommunen, Landschaftsarchitekten und GaLaBauer, die auf der Suche nach praxisrelevanten Informationen, neuen Impulsen und Best-Practice-Beispielen für ihre tägliche Arbeit im Büro und auf der Baustelle sind, sollten einen Besuch auf der GaLaBau vom 14.–17. September 2016 im Messezentrum Nürnberg fest einplanen. Nach der erfolgreichen Premiere 2014 wird das Praxisforum in diesem Jahr um einen Tag verlängert und auf die gesamte Laufzeit der GaLaBau ausgeweitet. Eingebettet ins Messegeschehen in Halle 1 erwarten Besucher wieder zahlreiche Fachvorträge zu wichtigen Branchenthemen: Am ersten und dritten Tag halten dabei Planungsexperten Kurzvorträge und regen zu Diskussionen an. Am zweiten Tag stehen Beiträge rund um das Thema Spielplatz sowie Präsentationen von GaLaBau-Ausstellern an. Neu: Der Messe-Samstag widmet sich ganz einem Sonderthema, diesmal „(Historische) Parks im Klimawandel“. Die Teilnahme ist für GaLaBau-Besucher kostenlos.

„Mit dem inhaltlich ausgebauten Praxisforum möchten wir Vertretern aus Kommunen, Landschaftsarchitekten, aber auch dem klassischen GaLaBauer zusätzlich zur Produktschau einen fachlichen Mehrwert bieten. In knackigen Vorträgen erhalten Besucher kompakte Lösungsansätze für Fragestellungen aus ihrem Berufsalltag“, erklärt Stefan Dittrich, Abteilungsleiter GaLaBau. Am ersten und dritten Messetag wiederholen sich die halbstündigen Vorträge, konzipiert von der Redaktion Garten + Landschaft, jeweils vormittags und nachmittags, sodass sich der Besuch des Praxisforums in Halle 1 ideal mit einem Rundgang über die GaLaBau verbinden lässt. Interessierte Besucher sind zeitlich flexibler und verpassen nichts. Thematisch geht es am ersten Messetag, 14. September, unter anderem um Naturstein im öffentlichen Raum und Regenwassermanagement. Am Messe-Freitag, 16. September, stehen dann Gehölze und Stauden sowie Pflegestrategien und -konzepte für den öffentlichen Raum im Fokus.

Messe-Donnerstag: Spielplatzvorträge und Ausstellerpräsentationen
Am zweiten Messetag, 15. September, präsentiert der BSFH (Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller) in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin Playground@Landscape Vorträge zum Themenschwerpunkt „Bewegung im Spiel“. So geht es beispielsweise um Fitness-Parcours und den generellen Nutzen von Bewegung und Bewegungsförderung im öffentlichen Raum. Städten und Gemeinden werden im Praxisforum und auf der GaLaBau Anregungen zur Grünflächenplanung der Zukunft gegeben.

An allen Tagen außer Samstag halten zudem GaLaBau-Aussteller diverse Vorträge. Sie stellen Best-Practice-Beispiele vor und präsentieren innovative Produkte sowie Arbeitsmethoden.

Sonderthema am Messe-SamstagAm letzten Messetag, 17. September, befasst sich das Praxisforum dann mit dem Spezialthema „(Historische) Parks im Klimawandel“. Besucher dürfen sich auf zwei Impulsvorträge am Vormittag, u.a. zum DBU-Forschungsvorhaben „Gehölze in historischen Gärten in Zeiten des Klimawandels“an der Technischen Universität Berlin, und eine anschließende Podiumsdiskussion zum Thema freuen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.