Veiling Rhein-Maas: Ruud Knorr wird Geschäftsführer

Der Niederländer Ruud Knorr wurde zum neuen Geschäftsführer der Veiling Rhein-Maas, der Jointventure-Gesellschaft von Landgard und FloraHolland in Herongen, bestellt. Er wird zum 01.01.2011 das Amt von Aad van den Enden übernehmen, der zur FloraHolland-Niederlassung Bleiswijk zurückkehrt und dort wie vor Projektbeginn als Niederlassungsleiter tätig sein wird.

Anzeige

Der Niederländer Ruud Knorr wurde zum neuen Geschäftsführer der Veiling Rhein-Maas, der Jointventure-Gesellschaft von Landgard und FloraHolland in Herongen, bestellt. Er wird zum 01.01.2011 das Amt von Aad van den Enden übernehmen, der zur FloraHolland-Niederlassung Bleiswijk zurückkehrt und dort wie vor Projektbeginn als Niederlassungsleiter tätig sein wird.

Der 43-jährige Knorr begann seine Karriere bei der Bloemenveiling ZON. Danach arbeitete er 13 Jahre bei Landgard Blumen & Pflanzen. Im letzten Jahr war er Geschäftsführer bei Blumen & Pflanzen Direkt, einer Tochtergesellschaft der Dutch Flower Group (DFG).

Mit der Bestellung von Knorr holt die Veiling Rhein-Maas einen sehr erfahrenen Manager im Bereich des niederländischen Versteigerungssystems mit Fingerspitzengefühl für die Deutsch-Niederländische Zusammenarbeit sowie dem Augenmerk für die Belange für Anlieferer und Kunden, ins Haus. In einer Erklärung von Knorr bestätigt er, dass er die neue Aufgabe als große Herausforderung sieht, die Jointventure-Gesellschaft von Landgard und FloraHolland nach der Integrationsphase zu einem blühenden Marktplatz in der Grenzregion aufzubauen.

Aad van den Enden begann im August 2009 als Integrationsmanager und wurde später zum Geschäftsführer, neben Herrn Franz-Willi Honnen, bei der Veiling Rhein-Maas bestellt. (floraholland)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.