FTD: Akquisition von BloomThat

BloomThat, ein On-Demand-Blumen-Start-up in den USA, hat sich an den Blumenriesen FTD verkauft, berichtet "Axios". FTD soll für die Übernahme angeblich einen kleinen Geldbetrag bezahlt haben.

BloomThat, ein On-Demand-Blumen-Start-up in den USA, hat sich an den Blumenriesen FTD verkauft.

Anzeige

Vor dieser gemeldeten Übernahme hatte BloomThat 7,5 Mio. US-Dollar von Investoren wie Rothenberg Ventures, Forerunner Ventures, Sherpa Capital und anderen eingesammelt, wobei die letzte Finanzierungsrunde im April 2015 stattgefunden hatte.

Im Februar 2016 startete BloomThat seinen landesweiten Blumenlieferservice. Aber anstatt die Zustellung innerhalb weniger Stunden anzubieten, garantierte BloomThat die Zustellung erst am nächsten Tag, wodurch das Start-up in das Marktgebiet von 1-800-FLOWERS und FTD geriet.

Im Gegensatz zu vielen anderen On-Demand-Firmen verlässt sich BloomThat bei seinen Lieferungen auf drei Lieferdienste: FedEx, UPS und Deliv. Früher hatte BloomThat die eigenen Sendungen selbst verwaltet und hatte die Logistik von Anfang bis Ende in eigener Hand. Die Änderung der Logistik rund um die Zustellung und die Einführung von Zustellgebühren scheinen nun das Ende von BloomThat eingeläutet zu haben.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.