FloraHolland: Setzt auf Dialog

Royal FloraHolland setzt beim Einführen der Bildversteigerung bei Pflanzen auf einen Dialog mit Kunden und Produzenten.

Pflanzenversteigerung bei Royal FloraHolland in Aalsmeer. Bild: GABOT.

Anzeige

Am 4. Oktober 2017 soll bei Royal FloraHolland in Aalsmeer und Naaldwijk die Bildversteigerung bei Pflanzen eingeführt werden. Diese Aussicht hat bei einer Reihe von Kunden und Produzenten einige Fragen aufgeworfen. Darum hat FloraHolland diese Fragen in einer zusätzlichen Besprechung der Resonanzgruppe zur Verstärkung der Pflanzenuhr miteinander erörtert. Die Resonanzgruppe wurde um mehrere Produzenten und Kunden erweitert, die Einwände gegen die Bildversteigerung geäußert hatten.

Repräsentative Produktfotos und zuverlässige Anlieferungsinformationen sind bei der Bildversteigerung einfach unverzichtbar. Einige Kunden und Produzenten sind der Meinung, dieses noch nicht ausreichend geregelt sei. Diese Ansicht wird von Royal FloraHolland aber geteilt. Deshalb hat Maßnahmen ergriffen, um dies zu verbessern:
• Produkte ohne repräsentatives Produktfoto werden zum Schluss der Auktion versteigert.  Bei Hydrangea und Kalanchoë ist dies schon jetzt der Fall.
• Seit dem 1. August 2017 können die Kunden aufgrund eines unrichtigen Produktfotos reklamieren.
• Den Produzenten wird Unterstützung bei der Bereitstellung repräsentativer Produktfotos geboten.

Die Resonanzgruppe möchte einige Punkte optimieren, u.a. durch die folgenden Maßnahmen:
• Mehr Platz in der Anlieferhalle
• Mehr Zeit für die Produktbeschau
• Eine Alternative für den Scanner.

Royal FloraHolland wird diese Vorschläge aufgreifen.

Manche Kunden äußerten sich besorgt darüber, ob sie in Zukunft dann noch an mehreren Uhren gleichzeitig einkaufen können. Außerdem findet die Resonanzgruppe, dass der Versteigerungsgeschwindigkeit und der Versteigerungsplanung noch mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden muss. Auch damit will sich Royal FloraHolland gründlich befassen.

Wie geht es jetzt weiter?

Am 6. September 2017 will Royal FloraHolland den Status der Aktionspunkte mit der Resonanzgruppe für die Verstärkung der Pflanzenuhr abstimmen. Anschließend folgt dann am 4. Oktober 2017 die Einführung der Bildversteigerung bei Pflanzen in Aalsmeer und Naaldwijk.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.