Einheitserde: Neuheiten auf der spoga+gafa

Auf der spoga+gafa 2017 (Passage Halle 4/Halle 5, Stand B020) zeigt der Einheitserde-Werkverband u.a., wie Händler durch die Kombination verschiedener frux Erden flexibel Themenwelten präsentieren und so Mehrumsatz generieren können, ohne ihr Sortiment unnötig aufzublähen.

Mit mehr als 60 verschiedenen Erden, Dekormaterialien und Düngern bietet frux eines der breitesten Sortimente. Entsprechend vielseitig sind die Kombinationsmöglichkeiten und ermöglichen es Händlern, Zusatzumsatz zu generieren, ohne das eigene Sortiment unnötig aufzublähen. Bild: frux.

Anzeige

Ob Frühjahr-, Sommer- oder Herbstpflanzungen, biologisches Gärtnern, Urban Gardening, Bienenweiden oder grünes Interieur – die Themenwelten im Gartencenter wechseln innerhalb einer Saison gleich mehrfach. Mit cleveren Kombinationsmöglichkeiten seiner Erden unterstützt frux Handelspartner dabei, „flexibel diese Themen zu präsentieren und eine höhere Wertschöpfung zu erzielen, ohne ihr Sortiment aufzublähen“, so Dipl.-Ing. agr. Christian Günther, Produktmanager frux. Als erster Hersteller hatte frux zum Beispiel ein Befüllsystem aus drei Materialien für Hochbeete eingeführt. „Dass das ankommt, zeigt, dass mittlerweile auch andere Hersteller nachgezogen haben“, sagt Günther. frux geht aber einen Schritt weiter. Die Materialien sind nicht auf den Einsatz im Hochbeet begrenzt und können für zahlreiche andere Anwendungen eingesetzt werden. „Die Spezialerde für Trog- und Dauerbepflanzung z. B. ist auch ideal geeignet zum Pflanzen von Bienenweiden, ein Thema, das immer mehr an Fahrt gewinnt. Wechselt der Händler also vom Thema Hochbeet zu Bienenweiden, hat er gleich die passende Erde für die neue Präsentation.“

Neben der themenspezifischen Warenpräsentation ist die schnelle Reaktion auf neue Trends ein Erfolgsfaktor für den Fachhandel. „Wir haben nicht nur die technischen Voraussetzungen und das Know-how, sondern produzieren auch an sechs Standorten in Deutschland, so dass wir in kürzester Zeit Produkte passend zu neuen Trends entwickeln und liefern können“, betont Günther. Die bisher auf dem Markt einzigartige Gebindegröße im 40-Liter-Tragebeutel der 'frux Blumenerde leicht' hatte frux zum Beispiel innerhalb von nur drei Tagen zur Serienreife geführt. Auch mit seinen Bioerden für Naschgemüse bzw. Naschobst war frux zur richtigen Zeit präsent. „Unsere Handelspartner haben damit Zusatzumsatz generiert, ohne dass es zu Lasten anderer Produkte ging“, erläutert Günther. Erste Ideen für die Gartensaison 2018 präsentiert frux auf der kommenden spoga+gafa.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.