Willemstein: "Ein nachhaltiger Garten ist ein lebendiger Garten"

Willemstein Hoveniers gestaltete auf der Plantarium 2018 den Willkommensgarten im Eingangsbereich der Baumschulfachmesse.

Sjaak Willemstein gestaltete den Willkommensgarten im Eingangsbereich der Plantarium 2018. Bild: Willemstein.

Anzeige

Unter dem Motto "Growing together" arbeiteten die Plantarium, die internationale Fachmesse für Baumschulbedarf und die Fachmesse Groen-Direkt zusammen. Am 22./23./24. August 2018 fanden zwei Messen unter einem Dach in Boskoop, Niederlande, statt. Um zu zeigen, wie die Zusammenarbeit zu einem grüneren Weltgärtner führt, wurde die Firma Willemstein Hoveniers eingeladen, den Willkommensgarten der Messe zu gestalten. Der nachhaltige und bunte Garten von Willemstein gab dem Slogan "Let’s make the world greener together" ein Gesicht.

Im Jahr 2018 wurde Willemstein Hoveniers zum dritten Mal als nachhaltigster Gärtner der Niederlande ausgezeichnet. Der Gründer und Eigentümer Sjaak Willemstein arbeitet mit der Natur zusammen, was zu einem lebendigen Garten führt. Die Blumen gedeihen, der Garten bietet einen großartigen Aufenthalt für Insekten, er zieht Tiere an und für uns Menschen ist er ein wunderbarer Ort zum Verweilen. Bei der Planung, Landschaftsgestaltung und Pflege eines Wohngartens werden nachhaltige Entscheidungen für die Sammlung von Regenwasser, die Gesundheit des Bodens und die Anpflanzung getroffen, die lokal angepasst sind.

Regenwasser wird bei starken Regenfällen in Rainblocks gesammelt, ein moderner und funktionell gestalteter Ersatz für das traditionelle Regenwasserfass. Rainblocks sind Regenfässer, die wie Legosteine zusammengesetzt werden können, bis die gewünschte Kapazität für die Regenwasserspeicherung erreicht ist. Gleichzeitig können die Regenblocks als Zaun oder Mauer dienen. Der Überlauf kann zu einem Bereich geleitet werden, das Insekten ein Zuhause und Tieren ein Platz zum Trinken bietet. Die Fläche in einem grünen Garten ist begrenzt und bei Bedarf wählt Willemstein einen wasserdurchlässigen Belag. Die verwendeten Zäune bestehen aus nachhaltigem, lokalem Holz wie Kastanienholz oder fertig verfügbaren Materialien, die wiederverwendet werden können.

Zusammen mit Leuverink Tuinen wurde der bunte Garten mit mehrjährigen Pflanzen aus einem spezifischen "mehrjährigen Pflanzenkonzept" des Lieferanten Griffioen angelegt. Die Pflanzen werden dicht beieinander gepflanzt, um Unkraut fernzuhalten. Bienen sind willkommen, in einer Wand aus BugInn's, preisgekrönten Insektenhotels niederländischen Designs, zu nisten. Der BugInn ist ein Betonstein mit austauschbarem Kern und Schutzfront, der als dauerhafte Alternative für die hölzernen Insektenhotels verwendet wird. Natürlich verzichtet Willemstein auf Kunstdünger und Pestizide. Die Gesundheit des Bodens wird durch die Verwendung von fermentiertem Kompost verbessert. "Jetzt wollen wir Menschen auf der ganzen Welt dazu inspirieren, mit der Natur zu arbeiten, indem wir uns für einen Wohngarten entscheiden und unsere ausgewählten, nachhaltigen Gartenprodukte verwenden", sagt Sjaak Willemstein. "Ein nachhaltiger Garten macht unser Lebensumfeld grüner. Dein Garten wird zu einem grünen und lebendigen Erlebnis."

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.