Verver Export: Sommer-Trams halten Hitze stand

Sommer-Trams, die einsatzbereiten Bepflanzungskonzepte für Sommerbeete von Verver Export wurden im Sommer 2018 ebenso wie viele andere Pflanzen in öffentlichen Grünanlagen einem extremen Hitze- und Trockenheitstest unterzogen. Fazit: Die meisten Sommer-Trams haben den Test bestanden.

Wurde im Sommer 2018 bewässert, ist das Ergebnis schöne, lange blühende Beete. Bild: Verver Export.

Anzeige

Das Klima in diesem Sommer war in vielen europäischen Ländern vergleichbar: heiß und trocken. Nach einem sehr kurzen, kalten Frühjahr veränderte sich das Wetter Mitte April schon bald in Richtung Sommer. Die meisten einjährigen Beete wurden in einer für den Mai extremen Wärme und zugleich Trockenheit gepflanzt. Bewässerungskolonnen der Grünpflegedienste haben in diesem Sommer extrem viele Runden gedreht. Die Sommer-Trams von Verver Export haben sich bei einer ausreichenden Wassergabe (nicht extrem viel) gut entwickelt. Während der Periode mit enormer Hitze haben die meisten Dahlien einen Wachstumsstillstand durchgemacht. Dies wurde jedoch im Laufe des Augusts schnell wieder aufgeholt und sie haben ihre Blüte bis in die ersten Nächte mit Frost zum Ausdruck gebracht. Im Durchschnitt blieben die Pflanzen vielleicht etwas kürzer als in einem normalen Sommer, sie wiesen aber sehr wohl eine Blütenfülle auf.

Viele Kunden – viele Wünsche

Gemeinden, Städte und (Freizeit-)Parks setzen die Sommer-Trams von Verver Export auf lebhaften Verkehrsplätzen, Kreisverkehren oder Marktplätzen ein, aber auch in Wechselbeeten oder an prominenten Standorten in der Stadt. Die enorme Vielfalt an Blumenzwiebeln und einjährigen Pflanzen, die in den einsatzbereiten Sommer-Trams zum Einsatz kommen, werden dem Bedürfnis nach mehr Farbe, Abwechslung und auch Diversität in öffentlichen Grünanlagen gerecht. Das Schöne dabei ist, dass sich bei jedem Sommer-Tram-Konzept das Erscheinungsbild (Farbe, Form, Höhe) alle 1-2 Wochen verändert. Sie pflanzen also ein dynamisches Schauspiel für das Auge der täglichen Passanten.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.