toom: Bio-Sortiment erweitert

Das Bio-Sortiment von toom wurde um vielfältige Obstgehölze erweitert und ist nach einem Relaunch in neuem Look erhältlich.

toom Bio-Sortiment im neuen Design. Bild: toom.

Anzeige

Mit dem Start in die Pflanzsaison erweitert toom sein Bio-Sortiment für den heimischen Nutzgarten: Ab sofort finden Hobbygärtner ein umfangreiches Angebot an toom Naturtalent Bio-Obstgehölzen aus kontrolliert ökologischem Anbau. Damit die Produkte im Marktregal sofort als „Bio“ erkannt werden, hat toom zudem das Verpackungsdesign komplett neu gestaltet.

Eigenes Obst und Gemüse im Garten nach sorgfältiger Pflege ernten und essen zu können macht nicht nur stolz, sondern schmeckt aufgrund der Frische und des naturbelassenen Anbaus auch besonders gut. Damit die Ernte noch üppiger ausfällt, sind im Bio-Sortiment von toom neben Kräutern, Gemüsepflanzen und entsprechenden Erden und Düngern nun auch verschiedene Beerenpflanzen und Obstgehölze erhältlich. Ob Johannisbeere, Apfel, Kirsche oder Kiwi: Für jeden Geschmack lassen sich die passenden Obstbäume und -büsche finden. Dabei sind die Vitaminspender nicht nur besonders pflegeleicht, sondern benötigen zudem wenig Platz im Beet.

100% Bio - von der Aussaat bis zur Ernte

Grundlage für eine reichhaltige, natürliche Ernte sind Pflanzen, die zu 100% von Bio-Qualität sind. Die Pflanzen aus dem toom Bio-Sortiment stammen aus ökologisch kontrolliertem Anbau und unterliegen strengsten Qualitäts- und Prüfbestimmungen. Von der Tomate über die Paprika bis hin zur Kirsche sind alle Bio-Pflanzen mit dem offiziellen Bio-Siegel und alle Erden mit dem Bio-Grünstempel zertifiziert. Außerdem trägt beinahe das gesamte Erden-Sortiment das PRO PLANET-Label, an dem die Kunden erkennen können, dass Umwelt und Gesellschaft während der Herstellung, Verarbeitung und Verwendung der Artikel deutlich weniger belastet wurden als bei herkömmlichen Produkten. So sorgen Hobbygärtner auf natürliche und umweltschonende Art für eine reiche Ernte im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse.

Neuer Look für noch mehr Bio

Damit alle Selbermacher die Produkte im Marktregal sofort als „Bio“ erkennen können, präsentiert sich das gesamte toom Bio-Sortiment im neuen Design. Mit Hilfe von gedeckten Naturfarben und gezeichneten Darstellungen der Natur- und Pflanzenwelt tragen bereits die Verpackungen das nachhaltige und ökologische Grundprinzip nach außen. Leicht verständliche Symbole, wie dem grünen V“ für vegane Produkte oder dem Igel als Zeichen für die Unbedenklichkeit gegenüber Igeln, Bienen und Haustieren, verhelfen allen Hobbygärtnern zu einem schnellen Überblick über das Sortiment und vereinfachen zudem die korrekte Anwendung und Pflege von Pflanzen, Erden und Dünger. Zudem finden Hobbygärtner auf der Rückseite hilfreiche Informationen zum Produkt sowie zur optimalen Anbauweise und Verwendung. (Quelle: toom)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (1)


John.M 16. Mai. | 10:21

Ach das ist ja toll! Vor allem, dass nun vegane Produkte gekennzeichnet werden. Grade bei Düngern hatte man bisher ja keinen Schimmer, ob Kot, Blut oder Knochen von gequälten Tieren drin waren. Und Antibiotikarückstände will man ja auch nicht in seinem Essen. Super Entwicklung!

 

Anzahl Kommentare:1