Thüringen: Mehr Gemüse unter Glas

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2017 in den Thüringer Gewächshäusern insgesamt 11.300 t Gemüse geerntet.

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2017 in den Thüringer Gewächshäusern insgesamt 11.300 t Gemüse geerntet. Bild: GABOT.

Anzeige

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2017 in den Thüringer Gewächshäusern insgesamt 11.300 t Gemüse geerntet. Das waren 400 t bzw. 4% mehr als im Jahr 2016. Die Gewächshausfläche lag mit insgesamt 37 ha um 2 ha bzw. 5% unter dem Vorjahresniveau.

Knapp Dreiviertel der Thüringer Gewächshausfläche wurde für den Anbau von Tomaten genutzt. Die Erntemenge der insgesamt 27 ha Tomaten betrug 9.900 t. Das waren 400 t bzw. 4% mehr als noch im Jahr zuvor. Der erzielte Hektarertrag von 361 t lag um 27 t bzw. 8% über dem Vorjahreswert (334 t je ha). Das langjährige Mittel der Jahre 2011 bis 2016 (390 t je ha) wurde dagegen um 28 t je Hektar bzw. 7% unterschritten.

Der Anbau von Gurken erfolgte auf knapp 2 ha der Thüringer Gewächshausfläche. Bei einem Flächenertrag von 79 t je ha wurden insgesamt 122 t Gurken abgenommen. Die Gesamterntemenge lag um knapp ein Viertel unter der Menge des Jahres 2016.

In Deutschland wurden im Jahr 2017 auf rund 1.300 ha Gewächshausfläche 182.100 t Gemüse geerntet. Der Anteil Thüringens betrug bei der Anbaufläche 3% und bei der Erntemenge 6%. (TLS)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.