Pellens Hortensien: Präsentiert eigene Züchtung

Die neue Hortensiensorte "Schloss Moyland" von Pellens Hortensien wird getauft.

Schloss Moyland aufgeblueht: Ganz aufgeblüht bildet Schloss Moyland dicht geschlossene Blütenbälle. Bild: Pellens Hortensien.

Anzeige

Schloss Moyland“ wird eine neue Hortensiensorte (Hydrangea macrophylla) getauft werden, die von Pellens Hortensien selektiert wurde und nun Europaweit auf den Markt kommt. „Das Besondere dieser Sorte ist ihr faszinierendes Farbspiel vor allem im Aufblühen“, beschreibt Inhaber Andreas Pellens die Neuheit. „Über den dunkelblauen fertilen Blüten stehen zunächst limettengrüne Blütenknospen. Diese bekommen nach und nach Einsprengsel in kräftigem Rosa beziehungsweise Lila, bevor sie schließlich in eine gleichmäßigere Blütenfarbe mit hellrosa beziehungsweise blauer Mitte übergehen.“ Die Sorte ist im Betrieb sowie im eigenen Sortengarten des Unternehmens getestet worden. Sie zeige einen gleichmäßigen Wuchs und einen verlässlichen Blütenansatz, sagt Pellens. Im Garten habe sie im Kübel wie im Beet mittlerweile drei Winter problemlos überstanden und jedes Jahr geblüht. Für das Marketing von „Schloss Moyland“ wurden Bildetiketten und ein Logo-Kulturtopf entwickelt.

Namensgeber der neuen Sorte ist das Schloss Moyland, das nur wenige Kilometer vom Pellens‘schen Betrieb entfernt in Bedburg Hau steht. Es ist heute ein renommiertes Museum für Moderne Kunst. Zudem besitzt es eine preisgekrönte Parkanlage mit außergewöhnlichem Baumbestand, einem Kräutergarten und neuerdings auch einer großen Hortensiensammlung, an deren Aufbau auch Pellens Hortensien beteiligt ist. „Ein Museum für Moderne Kunst, eine Hortensie mit außergewöhnlicher Farbpalette - die Verbindung beider Elemente lag nahe und so erhält die neue Sorte den Namen ‚Schloss Moyland‘ und den Leitsatz ‚Die Königin der Hortensien‘“, erklärt Andreas Pellens.

Die Neuzüchtung wird mit einer offiziellen Taufe erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Am 21. und 22. Juli 2018 wird die neue Hortensiensammlung am Museum Schloss Moyland mit einem großen Hortensien-Wochenende eröffnet. Rund 2000 Hortensien aus über 450 Sorten sind dort gepflanzt worden. Das Programm der Eröffnungstage reicht von Vorträgen des bekannten Fernseh-Journalisten Elmar Mai über Parkführungen und einen Marktplatz mit der Gelegenheit zum Hortensien-Einkauf bis zu Mitmach-Aktionen für Kinder. In diesem Rahmen wird dann auch die Hortensiensorte „Schloss Moyland“ offiziell getauft.

Die Sorte ist sortenschutzrechtlich eingetragen. (Quelle: Pellens Hortensien)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.