LWG: Sensorische Schulung & Tomatenverkostung

Vom 17. bis 19 Juli veranstaltet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau eine Sensorikschulung.

Platz nehmen im "Sensorik-Raumschiff" l Ein futuristisches Design mit weisen Wänden, Decken und Boden, abgekapselt von der Außenwelt und eingetaucht in ein besonderes Lichtspiel – betritt man das Sensorikzentrum fühlt man sich fast wie in einem Raumschiff. Foto: © LWG Veitshöchheim

Anzeige

Richtiger Frust und totale Entspannung liegen oftmals eng beieinander: Doch im Sensorikzentrum der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim liegt nur eine wenige Millimeter dicke Milchglasscheibe dazwischen. Was kann denn eigentlich so schwer daran sein, salzig, sauer, bitter und süß voneinander zu unterscheiden? Was im Alltag scheinbar kein Problem ist, treibt dem einen oder anderen Teilnehmer der laufenden Sensorikschulungen die Schweißperlen auf die Stirn. Um künftig Gemüse, Obst und Honig objektiv sensorisch bewerten und letztendlich auch wissenschaftlich auswerten zu können, entsteht derzeit an der LWG ein geschultes Sensorikpanel.

Riechst Du noch, oder schmeckst Du schon?

Die LWG lädt Sie dazu ein, Ihre Sinne selbst auf die Probe zu stellen und einen exklusiven Blick hinter die Verkostung von Tomaten zu werfen. Doch bevor Sie den roten Klassiker fachlich bewerten und somit keine Geschmackverirrungen erleiden, steht zunächst auch für Sie der sensorische Grundlagentest auf dem Programm. Schaffen Sie es, salzig, sauer, bitter und süß zu unterscheiden? Und wie empfindlich sind Ihre Sinnesorgane hinsichtlich der Wahrnehmung der Intensitäten von Geschmacksarten? Der Schwellentest wird sicherlich auch für Sie Überraschendes zutage fördern, an Ihren bisherigen Geschmackseindrücken wackeln und Sie dazu veranlassen, zu Hause mal etwas bewusster „hinzuschmecken“.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) lädt Sie daher ein, teilzunehmen an der

1.) Tomatenverkostung: Sensorische Bewertung von Tomaten mit Hilfe von definierten Prüfmerkmalen (Geruch, Geschmack, Nachgeschmack, Mundgefühl) 18.07. und 19.07.2018 (09.30-10:15 Uhr / 15:00-15:30 Uhr)

2.) Grundlagenschulung: Sensorische Schulung der angehenden Prüfer für eine objektive Produktcharakterisierung.

18.07. und 19.07.2018 (11:00-12:00 Uhr Grundlagen, Grundgeschmacks-/ Schwellenwertprüfung; 13:45-15:45 Uhr Wiederholung)

Neben den Einblicken in die Arbeit des Sensorikpanels steht Ihnen Herr Martin Schulz, Panelleiter und Versuchsingenieur am Gemüsebauversuchsbetrieb der LWG in Bamberg, für Ihre Fragen zur Verfügung. 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.