Lidl: Stellt Filialnetz komplett auf LED-Beleuchtung um

Die Umrüstung von 1.800 LIDL-Filialen bringt zusätzliche Einsparung von rund 31.000 T CO2 und 76 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr.

Lidl stellt sein Filialnetz bis zum Ende des Jahres komplett auf energiesparende LED-Beleuchtung um. Bild: ots/Lidl

Anzeige

Lidl investiert weiter in die Nachhaltigkeit seines Filialnetzes: Alle Lidl-Filialen in Deutschland werden bis Ende des Jahres von energiesparenden LED-Lampen beleuchtet, bereits im Juni werden über 95% umgerüstet sein. Bei dem umfangreichen Austausch werden sowohl die Beleuchtung der Verkaufsfläche als auch die Lampen der Kühltheke und der Nebenfläche mit der effizienten Technik ausgestattet. Bereits Ende 2017 war in rund 1.400 von insgesamt 3.200 Filialen energiesparende LED-Beleuchtung installiert, aktuell werden die übrigen 1.800 umgerüstet.

"Wir setzen bei Filialmodernisierungen und Neubauten grundsätzlich auf energiesparende LED-Beleuchtung, um Energie und Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen und wollen diese Technik flächendeckend einsetzen", erklärt Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter bei Lidl Deutschland. "Um die zusätzlichen Einsparungspotenziale schnellstmöglich zu erreichen, rüsten wir jetzt auch Filialen um, für die derzeit noch keine Modernisierungen geplant sind."

Einsparung von rund 38% gegenüber herkömmlicher Beleuchtung

Jede Filiale, die mit LED-Lampen beleuchtet wird, verbraucht durchschnittlich 42.000 Kilowattstunden weniger Strom jährlich und produziert somit jedes Jahr etwa 17 t CO2 weniger als eine vergleichbare Filiale, die mit Leuchtstoffröhren oder Halogenstrahlern ausgerüstet ist. Das macht eine Ersparnis von etwa 38% gegenüber dem Stromverbrauch von herkömmlicher Beleuchtung aus. Mit der Umstellung der rund 1.800 Filialen reduziert Lidl den Stromverbrauch seines Filialnetzes um weitere 76 Mio. Kilowattstunden und verringert den CO2-Ausstoß um zusätzliche 31.000 t pro Jahr. Dies entspricht ungefähr dem monatlichen Verbrauch aller Haushalte einer Großstadt wie Stuttgart.

Nachhaltiges Bauen bei Lidl

Mit einer effizienten Bauweise und dem Einsatz neuester Technik setzt sich der Lebensmittelhändler aktiv für die Umwelt und die Schonung von Ressourcen ein. Hierzu zählt neben der Ausstattung der Filialen mit energiesparender LED-Beleuchtung, bedarfsgesteuerte Elektrik, gute Wärmedämmung und in Neufilialen integrale Anlagensysteme, die durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe 100% Heizenergie einsparen. Alle Filialen von Lidl Deutschland sind darüber hinaus nach der Energieeffizienznorm ISO 50001 zertifiziert. Das Energiekonzept von Lidl wurde 2015 mit dem Energy-Efficiency-Award der Deutschen Energie-Agentur (dena) für seine Nachhaltigkeit ausgezeichnet. (ots/Lidl)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.