Husqvarna: X-CUT Kette, X-FORCE Schiene und XP POWER Kraftstoff

Eine gute Kettensäge ist die Grundlage für effektive Waldarbeit. Aber nicht nur Profis wissen: Auch auf das Zubehör kommt es an. Mit einer schnittigen, langlebigen Sägekette, einer leichten, stabilen Schiene und sauberem Kraftstoff mit hoher Energiedichte entfaltet die Kettensäge ihre optimale Leistung.

X-CUT Kette, X-FORCE Schiene und XP POWER Kraftstoff: Das Power-Trio für optimale Kettensägen-Leistung. Bild: Husqvarna.

Anzeige

Husqvarna Kettensägen wie die neue 572XP sind auf Effizienz und hohe Lebensdauer ausgelegt. In Kombination mit speziell auf diese Geräte abgestimmtem Zubehör wie der X-FORCE Schiene, der neuen X-CUT Vollmeißel Sägekette und Husqvarna XP POWER 2-Gerätebenzin holt der Anwender das Maximum aus seiner Maschine heraus.

Neue X-CUT Vollmeißelkette

Nach dem Launch der X-CUT Halbmeißelkette 2017 bringt Husqvarna 2018 nun die erste 3/8 Zoll Vollmeißelkette aus dem eigenen Werk in Schweden auf den Markt. Die X-CUT C85 ist dank des stärker abgewinkelten Schneidezahns noch bissiger als die Halbmeißel-Version und zeigt besonders im Hartholz ihre Vorteile. Zu erkennen ist die neue X-CUT C85 am goldenen Verbindungsglied. Dieses dient als praktische Markierung des Startglieds beim Ketten-Feilen. Auch die neue Vollmeißelkette kann auf die bewährten X-CUT-Features zurückgreifen und ist direkt aus der Packung heraus scharf, vorgereckt, äußerst haltbar und schneideffizient.

Ergonomische X-FORCE Schiene für ermüdungsfreies Arbeiten

Die 3/8 Zoll X-FORCE Schienen ermöglichen dem Nutzer durch ihre ergonomische Konstruktion und ihr geringes Gewicht spürbar ermüdungsfreieres Arbeiten. Um Gewicht zu sparen, wurden an einigen Bereichen der Mittelplatte Aussparungen platziert. Diese sind so konstruiert, dass die Stabilität erhalten bleibt und gleichzeitig das Gewicht verringert werden kann. Dies unterstützt die gute Manövrierbarkeit der Kettensäge.

Dank des größeren Schneideradius der X-FORCE Schiene wird die Kette optimal zwischen Schiene und Schneiderad übertragen und dadurch weniger verschlissen. Auch der berüchtigte „Sanduhr-Effekt“ bleibt dadurch aus. Der große Umlenkstern mit 11T anstatt von 10Tschont die Lager, deren Anzahl im Vergleich zu herkömmlichen Schienen von 21 auf 31 erhöht wurde.

Das Lagersystem selbst verfügt über Stützscheiben und ist damit auf einfache Wartung und hohe Widerstandsfähigkeit auch unter harten Arbeitsbedingungen ausgelegt. Durch diese Konstruktion ist keine Schmieröffnung mehr nötig, so dass kein Schmutz in die Lager eindringen kann.

Hochwertiger XP POWER Sonderkraftstoff: optimale Leistung und schonend für Nutzer und Umwelt

Husqvarna XP POWER Sonderkraftstoff besteht aus besonders raffiniertem Benzin, dass mit 2% biologisch abbaubarem Öl gemischt ist. Es wird aus den reinen Gasen, die bei der Raffination von Rohöl entstehen, synthetisch hergestellt. Das Ergebnis ist ein äußerst sauberes Benzin, das nur rund zehn Stoffe enthält.

Bei diesem sog. Alkylatbenzin sind unerwünschte Bestandteile wie Schwefel und Aromaten auf ein technisches Minimum reduziert. Es enthält z. B. kaum krebserregendes Benzen (Benzol), Toluen (Toluol), Blei oder Olefine. Gerade bei handgeführten Geräten werden dadurch Gesundheitsrisiken durch das Austreten von Benzindämpfen und Abgasen minimiert und die Umwelt geschont. In vielen Bereichen der Land- und Forstwirtschaft sowie Kommunen ist daher die Verwendung von Geräte- Alkylatbenzin bereits Pflicht.

Husqvarna XP POWER verbrennt nahezu rückstandsfrei und erzeugt dadurch weniger Ablagerungen an Ventilen und Kolben. Dies fördert eine lange Lebensdauer bei Kettensägen. Ein weiterer Vorteil ist die hervorragende Lagerfähigkeit. Während sich Normalbenzin bei der Lagerung nach einiger Zeit zersetzt, behält das Husqvarna XP POWER Alkylatbenzin länger seine Originalzustand, so dass sich Geräte nach der Winter- oder Sommerpause leichter starten lassen. Eine hohe Energiedichte des Kraftstoffs sorgt außerdem dafür, dass Kettensägen und andere Geräte den maximalen Leistungsoutput erreichen. (Quelle: Husqvarna)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.