HortiFlor Zimbabwe: Neue Gartenbau-Fachmesse

Auf der neuen Fachmesse HortiFlor Zimbabwe sollen die Erzeugnisse der Gartenbau-und Floristikindustrie in Simbabwe im Mittelpunkt stehen, um das Exportgeschäft der Region zu fördern.

Auf der neuen Fachmesse HortiFlor Zimbabwe sollen die Erzeugnisse der Gartenbau-und Floristikindustrie in Simbabwe im Mittelpunkt stehen, um das Exportgeschäft der Region zu fördern.

Anzeige

Von Dienstag 9. Oktober bis Donnerstag 11. Oktober wird die erste Ausgabe der neuen Ausstellung "HortiFlor Zimbabwe" in Simbabwe, Afrika, organisiert. Die Messe, die sich auf die Förderung der simbabwischen Gartenbau- und Floristikindustrie konzentriert, findet im Harare International Convention Center, dem HICC, statt.

HortiFlor wird eine Plattform sein, die internationale Lieferanten aus der Frischblumen- und Frischwarenindustrie zusammenbringen soll, um Produzenten, Landwirte, Händler, Investoren und (Nicht-)Regierungsstellen aus Simbabwe zu treffen, mit dem Ziel, Produktion, Handel und Export von Blumen, Gemüse und Früchten aus Simbabwe zu steigern. Zu diesem Zweck können Lieferanten, sowie Züchter, während dieser dreitägigen Messe ihre Erzeugnisse und Produktionsverfahren ausstellen. Darüber hinaus wird eine Konferenz abgehalten, zu der Hauptredner eingeladen werden. Auch Workshops und Seminare werden Teil des Programms sein.

Mit dieser Initiative will HortiFlor einen Beitrag zum weiteren Wachstum der Produktion und damit zum Export von Floristikprodukten und Gartenbauprodukten nach Europa, aber auch in andere Regionen der Welt leisten.

Auf der Website der Messe www.hortiflorzimbabwe.com finden Sie weitere Informationen zur Teilnahme, sowohl als Aussteller als auch als Besucher.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.