GreenTech: Dritte Ausgabe erfolgreich

Die GreenTech 2018 endete erfolgreich am 14. Juni. Die Gartenbaumesse zeigte ihr internationales Gesicht. Das zunehmend positive Resumé zeigt sich auch darin, dass die GreenTech von nun an jährlich stattfinden wird.

Die GreenTech 2018 fand großes internationales Publikum. Bild: GreenTech.

Anzeige

Die GreenTech 2018, vom 12. bis 14. Juni 2018, war eine gelungene Veranstaltung mit drei Tagen voller Energie, Business und Wissensaustausch. Die Aussteller zeigten sich begeistert von der gestiegenen Zahl der anwesenden Entscheider und internationalen Besucher. GreenTech startete mit dem GreenTech Summit. Besucher aus aller Welt nahmen an der Messe teil, um über die "Einblicke in die nächste Dekade" zu hören und zu diskutieren. Es folgten drei Messetage auf der GreenTech. Diese Ausgabe der Messe zählte 477 Aussteller, 20% mehr Ausstellungsfläche als 2016 und einen Zuwachs der Besucherzahl um 8%.

Mehr Internationalität

Insgesamt 10.465 Fachleute aus 112 Ländern besuchten die Messe an drei Tagen. Mehr als die Hälfte der Besucher reisten aus dem Ausland an und auch die Zahl der internationalen Unternehmen nahm zu. Die drei größten Aufsteiger sind Belgien, Japan und Kanada.

GreenTech-Innovationspreise

Die besten Innovationen bei GreenTech wurden ausgezeichnet. Die Gewinner sind:

Autostix - Visser Horti Systems (GreenTech Innovation Award)

Poseidon Natrium Extraktor - Van der Ende Groep (GreenTech Sustainability Award)

Priva Scoutroboter - Metazet-FormFlex, Micothon & Ecoation (GreenTech Concept Award).

GreenTech Summit

Am 11. Juni präsentierte GreenTech 292 Investoren und Entscheidern der Grünen Branche und ein umfangreiches Programm zu den "Einblicken für die nächste Dekade", wie sie ihr Geschäftsmodell zukunftssicher gestalten können. Die Teilnehmer vergaben die Note 8,7. Steven Newell, Mitglied des GreenTech Summit Committee und CEO von Windset Farms, erklärte: "Der Summit hat international operierende Landwirte und Investoren mit Ideen und Konzepten für den modernen Gartenbau für die Zukunft und Details darüber versorgt, was der Branche bevorsteht".

Kooperation zwischen AVAG und GreenTech ausgebaut

Während der Messe verstärkten AVAG und RAI ihre Zusammenarbeit. AVAG, die Branchen- und Wissensorganisation, vertritt alle Marktführer und Innovatoren der niederländischen Gewächshaustechnik und gilt weltweit als die Formel 1 der Branche. AVAG ist zum Hauptpartner von GreenTech geworden.

Von nun an jährlich

Von nun an wird die Green Tech, organisiert von RAI Amsterdam im RAI Amsterdam Convention Centre, jährlich stattfinden. Die nächste Ausgabe ist für den 11. bis 13. Juni 2019 geplant.

Harm Maters (AVAG) erklärt: "Der Markt für Gewächshaustechnik boomt weltweit. Deshalb wird in den Niederlanden eine robuste Messe als Marketinginstrument für den gesamten nationalen und internationalen Gartenbau benötigt. Eine jährliche Veranstaltung, bei der Geschäfts-, Wissens- und Gesellschaftstrends diskutiert und Praxisbeispiele aufgezeigt werden. Die DNA des weltweiten Gartenbaus besteht hauptsächlich aus Treffen, Austausch und Handel."

GreenTech ist der globale Treffpunkt für alle Fachleute der Gartenbautechnik und konzentriert sich auf den Sektor der Produktion und die aktuellen Probleme der Landwirte.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.