Fleurop-Interflora World Cup 2019: Triebe am Start

Die Weltmeisterschaft der Floristen findet vom 1. bis 3. März 2019 statt. Für Deutschland geht Stephan Triebe an den Start.

Die Weltmeisterschaft der Floristen findet vom 1. bis 3. März 2019 statt. Für Deutschland geht Stephan Triebe an den Start.

Anzeige

Stephan Triebe wird Deutschland beim weltweit wichtigsten Event der grünen Branche vertreten. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der Floristen 2016 geht der 29- jährige Hamburger damit den größten Wettbewerb seiner Zunft an. Austragungsort des Fleurop-Interflora World Cups 2019 ist das Pennsylvania Convention Center in Philadelphia in den USA. Zeitgleich findet hier die Philadelphia Flower Show - die größte Indoor Flower Show der Welt - statt, die jährlich mehr als 250.000 Besucher anzieht.

Von Stephan Triebe und seinen Mitstreitern werden insgesamt vier florale Werkstücke gefordert. Drei davon sind bereits bekannt, darunter eine freie Kreativarbeit, ein gebundenes Werkstück (Strauß) sowie eine Tischdekoration. Die besten 10 Teilnehmer erwartet im Halbfinale eine fünfte Überraschungsarbeit. Im großen Finale fertigen die besten fünf schließlich noch eine sechste Arbeit, bevor der neue Weltmeister der Floristen gekürt wird. Titelverteidiger ist aktuell noch Alex Choi aus Süd-Korea, der sich 2015 in Berlin gegen 25 Nationen durchsetzen konnte.

Mit handelsüblicher Floristik haben die Floral-Designs, die im Rahmen eines Wettbewerbs dieser Klasse entstehen, wenig gemein. Vielmehr handelt es sich um teilweise mannshohe florale Kunstwerke, für die die Teilnehmer monatelange Vorbereitung benötigen. So werden notwendige Unterbauten oder Konstrukte in Zusammenarbeit mit Tischlern oder Schweißern konzipiert und gefertigt und dann per Container zum Veranstaltungsort geschifft. Die benötigten Blumensorten werden hingegen von jedem Teilnehmer beim örtlichen Großmarkt vorbestellt und zur Wettbewerbslocation geliefert. Bei 23 teilnehmenden Nationen verspricht das Event ein wahres Meer aus Farben, Formen und Düften zu werden.

Stephan Triebe freut sich über seine Teilnahme und verspricht, sein Bestes zu geben: „Ich freue mich schon richtig auf den Nervenkitzel und bin gespannt darauf, wie meine floristische Handschrift bei der Jury und natürlich auch beim Publikum ankommen wird“, so der Meisterflorist, der die Meisterschule an der renommierten Fachschule für Floristik in Straubing einst als Prüfungsbester abgeschlossen hat.

Unterstützt wird Stephan Triebe auf seinem Weg nach Philadelphia von seinem Hauptsponsor, der Fleurop AG. "Wir sind davon überzeugt, dass Stephan Triebe Deutschland mit seinem Ausnahmetalent hervorragend auf der internationalen Floristikbühne vertreten wird und wünschen ihm im Namen der gesamten Branche viel Glück und Erfolg!", so Dr. Stefan Gegg, Vorstand der Fleurop AG. (Quelle: Fleurop AG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.