Feuerhand: Seit 125 Jahren ein flammendes Lebensgefühl

Vor 125 Jahren wurde von Hermann und Ernst Nier ein kleines Unternehmen gegründet das Petroleum Sturmlaternen herstellte.

Im Jubiläumsjahr erneuert Feuerhand sein Corporate Design und setzt das berühmte Feuerhand Logo in einen modernen Kontext.

Anzeige

Vor 125 Jahren gründeten die Ingenieure Hermann und Ernst Nier im sächsischen Beierfeld ein kleines Unternehmen, das Petroleum Sturmlaternen herstellte. Es war die Geburtsstunde der legendären Feuerhand Sturmlaterne, die mit ihrer klassischen Form und ihrem warmen und sicheren Licht über viele Jahrzehnte hinweg zum Alltag der Menschen gehörte. Durch eine genial einfache Konstruktionsweise und die Automatisierung der Produktion gelang den Brüdern Nier ein außerordentlicher Erfolg. In den dreißiger Jahren deckte Feuerhand einen großen Teil des Weltmarktbedarfs. Die jungen Unternehmer Dr. Pia Christin und Jonas Taureck führen seit 2014 die lange Feuerhand Tradition fort. Bis heute wird die Feuerhand Sturmlaterne in Deutschland hergestellt. Noch immer steht die Flamme im Zentrum aller Feuerhand Erzeugnisse. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Produkten, die mit Freunden oder der ganzen Familie begeistern und im Garten oder auf der Terrasse zuhause sind. Feuerhand feiert den Geburtstag mit einer limitierten Jubiläumsedition der Sturmlaterne, zahlreichen Verlosungen in Zeitschriften und Blogs sowie mit einem Refit des Corporate Designs.

Jubiläumsedition in Perlgold

In limitierter Auflage legt Feuerhand seine Sturmlaterne Baby Special 276 in der Sonderfarbe Perlgold auf. Die Sturmlaternen der Sonderedition erhalten die Prägung „125 Jahre Feuerhand“ und sind somit schon jetzt ein begehrtes Sammlerobjekt. Wie alle Feuerhand Sturmlaternen wird auch die Jubiläumsedition in Deutschland produziert und trägt stolz das Prädikat „Made in Germany“.

Verlosungen in Zeitschriften und Blogs

Einen Teil der Jubiläumsedition wird Feuerhand für Verlosungen und Gewinnspiele zur Verfügung stellen. Sie sind Redakteur oder Redakteurin einer Fachzeitschrift oder schreiben einen Blog? Wenn das Feuerhand Jubiläum und die Verlosung einer Feuerhand Sturmlaterne der Sonderedition auch für Sie interessant ist, nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Refit des Corporate Designs

Im Jubiläumsjahr erneuert Feuerhand sein Corporate Design und setzt das berühmte Feuerhand Logo in einen modernen Kontext. Neue grüne und braune Farbtöne kommen hinzu und spiegeln zukünftig mit floralen Bezügen das Flair von Garten und Terrasse. Das neue Design vereint das traditionsreiche Gestern mit dem modernen Heute der Marke Feuerhand. Neben der Webseite und den Katalogen werden auch die Produktverpackungen für die Feuerhand Sturmlaterne, den Feuerhand Pyron und die Pyron Plate neu gestaltet.

Die spannende Geschichte der Marke Feuerhand

Die Marke Feuerhand hat in den vergangenen 125 Jahren allerhand erlebt. Nach der Gründung ihres Unternehmens schrieben die Ingenieure Hermann und Ernst Nier mit der automatisierten Produktion der Feuerhand Petroleum Sturmlaternen deutsche Industriegeschichte. Sie schufen einen Gegenstand, der aus dem Alltag der Menschen fortan nicht mehr wegzudenken war. Im Stall und auf dem Feld, im Schrebergarten, auf der Baustelle, im Straßenverkehr und auf hoher See – überall spendete der millionenfach verkaufte Klassiker sein warmes, zuverlässiges und sicheres Licht. In den dreißiger Jahren deckte das Unternehmen den größten Teil des Weltmarktbedarfs. In Beierfeld entstanden große Fabrikgebäude, heute heißt die Straße dort „An der Sturmlaterne“. Dem rasanten Wachstum setzte erst der 2. Weltkrieg ein Ende. Wie viele Fabriken nahm auch Nier Feuerhand schließlich die militärische Produktion auf. Nach dem Krieg folgten Enteignung, Demontage und ein Neuanfang im Kleinen, zunächst in Westfalen, dann in Schleswig-Holstein. Im Laufe der Jahrzehnte kam zeitweise eine Produktion von Baustellenbeleuchtungen, Verkehrswarnlichtern und sogar Warndreiecken dazu.

Die Sturmlaterne Baby Special 276 wird bis heute in höchster Qualität und in vielen individuellen Farben in der Fabrikation in Schleswig-Holstein hergestellt. Seit 2014 gehört Feuerhand zur Petromax Gruppe. Die jungen Unternehmer Dr. Pia Christin und Jonas Taureck führen die lange Tradition der Feuerhand Sturmlaterne fort und schaffen zugleich unter der Marke Feuerhand neue Produkte für ein flammendes Lebensgefühl.

Die Geschichte geht weiter: Neue Produkte von Feuerhand

Bis heute steht somit die Flamme im Zentrum aller Feuerhand Erzeugnisse. Feuerhand schafft gesellige und vergnügliche Momente, die durch knisterndes Feuer und rote Glut, behagliche Wärme und gemütliches Licht unvergesslich werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Produkten, die mit Freunden oder der ganzen Familie begeistern und im Garten oder auf der Terrasse zuhause sind. Funktionalität und Ästhetik bei bester Verarbeitung sind prägende Eigenschaften der Sturmlaterne und bleiben auch bei neuen Produkten Leitmotiv der Entwicklung.

Feuerhand Pyron und die Pyron Plate

So zeigt sich die Feuertonne Pyron in einem rustikalen Design. Gleichzeitig setzt sie durch ihre einzigartige doppelwandige Konstruktion mit ausgefeilter Luftführung, Holzvergasung und Kamineffekt Maßstäbe. Die Feuerhand Pyron Plate als Erweiterung der Feuertonne ist eine Plancha Grillplatte, die durch ihre Funktionalität besticht. Verschiedene Temperaturzonen bis über 500 Grad und ein Kochaufsatz ermöglichen perfekte kulinarische Erlebnisse. Mit der Kombination von Feuerhand Pyron und der Pyron Plate entsteht eine neue Qualität des Grillens am offenen Feuer: Man braucht keinen Grillmeister mehr. Durch die rauchfreie Verbrennung und die Isolierung des Pyron können alle gemeinsam und gleichzeitig ihre Speisen zubereiten. Dadurch entsteht ein ganz neues Grillvergnügen mit Freunden und für die ganze Familie. (Petromax GmbH)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.