FDF-Bayern: Prüfung "Floral Stylist" im Rosenschloss

Acht koreanische Floristinnen haben im Süddeutschen Bildungszentrum für Floristen in Gundelfingen das Seminar "FloralStylist" abgeschlossen.

Gruppenfoto mit koreanischen Floristinnen. Bild: Werner Appel.

Anzeige

Zum Abschluss ihres Seminars „FloralStylist“ zeigten 8 koreanische Floristinnen im Süddeutschen Bildungszentrum für Floristen in Gundelfingen ihr Können. Es entstanden viele floristische Werkstücke Qualität entsprechend mit ausgezeichneter den Anforderungen des praktischen Teils der Floristmeisterprüfung.

Als Raumbezogene Situationsaufgabe war ein Blumenschmuck passend zur zugelosten Lobby eines IBIS Hotels in München zu gestalten. Die Umsetzung gelang hervorragend. In einer weiteren Arbeit bekamen die Prüflinge je ein Foto einer Winterbraut zugeteilt, für das sie einen passenden Brautstrauß binden mussten. Auch hier konnten sich die Prüflinge ihr Material selbst auswählen. Sie gestalteten wunderschöne, typgerechte Sträuße, die die Besucher begeisterten. Als zusätzliches Thema hatten die Prüflinge die Aufgabe bekommen, einen Kranz zu Ehren des 10. Todestages von Yves Saint Laurent zu gestalten. Dazu bekam jeder einen großen Kubus, der in die Gestaltung mit einbezogen werden sollte - passend zur besonderen Persönlichkeit des weltbekannten Modeschöpfers. Der Direktor der Akademie: Lokyoung Korea Floral Design aus Seoul, Rok Young Kim, lobte die erfolgreiche und engagierte Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutscher Floristen, LV Bayern sowie der IHK Ostwürttemberg in Person von Frau Kirchmayr. Sein Dank ging auch an die Referenten Elke Kuhn, Binswangen und Hubert M. Gentner, Heidenheim sowie Erni Salzinger-Nuener, Karin Pressel und Thomas Ratschker vom Süddeutschen Bildungszentrum für Floristen im Rosenschloss. Nach einem schönen Festabend mit Galadinner im Rosenschloss verließen die neuen Floral Stylisten am Montagmorgen Gundelfingen, um nach Korea zurück zu kehren. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.