Dümmen: Forscht nach Orange

Ein Konsortium mit Forschern von Dümmen Orange, der Universität Wageningen und der Universität Helsinki hat sich zusammengeschlossen, um die Farbgebung bei Pflanzen zu erforschen.

Im kürzlich vom NWO geförderten Projekt "Orange on Top" hat das Konsortium unter der Leitung von Dr. Julian Verdonk, die biologischen Wege zu verschiedenen Farbtypen bei Petunien erforscht. Bild: Dümmen Orange.

Anzeige

Wir lieben orange Blumen. Aber nicht alle Blumen sind in schönem Orange erhältlich. Wie kommt das? Ein Konsortium mit Forschern von Dümmen Orange, der Universität Wageningen und der Universität Helsinki hat sich zusammengetan, um herauszufinden, warum, um in Zukunft mehr Orange auf unseren Planeten zu bringen.

Die Blütenfarbe ist ein wichtiges Auswahlkriterium für Neuzüchtungen in der Zierpflanzen Branche. Die Anzahl der Methoden, die in Europa erlaubt sind, um neue Farbtypen zu erzeugen, ist begrenzt, jedoch gibt es eine Fülle von Kenntnissen über die Farbbildung bei Versuchspflanzen, die zur Erforschung von Zierpflanzen zur Verfügung stehen. Eine der Pflanzenarten, in der kürzlich der Farbtyp zu einem wichtigen Thema wurde, ist die Petunie.

Im kürzlich vom NWO geförderten Projekt "Orange on Top" hat das Konsortium unter der Leitung von Dr. Julian Verdonk, die biologischen Wege zu verschiedenen Farbtypen bei Petunien erforscht. Bei Petunien werden Anthocyane (violette und rosa Pigmente) leicht gebildet, während die Ansammlung von Carotinoiden (gelb und orange) begrenzt ist. "Orange on Top" untersucht, was diese Ansammlung verhindert. Dieses Wissen ermöglicht es den Züchtern zukünftig, orange Petunien sowie jede andere Zierpflanze zu züchten. (Dümmen)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.